Trommelwirbel

Hinterlasst uns eine Nachricht.

Moderator: Administratoren

Forumsregeln
Leider wurde das offene Gästebuch von Spambots attackiert. Deswegen ist zur Zeit auch hier nur Schreib-Zugang per Anmeldung möglich.

Trommelwirbel

Beitragvon Gast am 15.12.2009 12:54

Trommelwirbel

Normalerweise könnte ich die öffentlich angesprochenen Angelegenheiten („ Ein Hinweis an die VfB-Trommler“) und von mir überhaupt nicht als „Stille Post“ weitergeleiteten Ansichten, zu denen ich inhaltlich keine andere Auffassung habe, persönlich abhaken.
Der ergänzende Hinweis von SC: „Bitte beim nächsten Feedback einen neuen Thread im passenden Unterforum eröffnen. Danke. Und da das hier schon einmal stand, aber offensichtlich nicht gelesen wurde, mach ich hier jetzt mal dicht.“, belegt ja gerade sehr nachdrücklich, wer hier auf „Stille Post“ setzt. Oder habe ich hier etwas missverstanden?
Aufgrund der Reaktionen und um eventuelle Missverständnisse auszuräumen - insbesondere aber wegen der aufgezeigten und schon sehr bedenklichen, zudem auch offenbar gar nicht so unbekannten Zustandsbeschreibung - schlage ich deshalb für alle die glauben hier ungerecht behandelt worden zu sein ein Gespräch (denkbar unter den Leitgedanken „Alle gegen Einen - Dennoch in verträglicher Atmosphäre“) vor. Dies kann noch in dieser Woche (grundsätzlich in einer in der Stadtmitte liegenden Gaststätten oder sonstigen passenden Räumlichkeiten), ansonsten dann von meiner Seite erst im neuen Jahr sein. Zum Spiel am 27.12.09 bin ich leider nicht da, um Details absprechen zu können.
Ich erwarte also auf dieser Seite des Gästebuches in Kürze eine Termin- und Ortsangabe, um Lösungsvorschläge zur bestehenden Problematik zu diskutieren. Sollte für einen Dialog kein Interesse bestehen, kann ich damit persönlich auch gut leben, würde es dann allerdings der Kategorie „Kneifen“ zuordnen.
Gast
 

Re: Trommelwirbel

Beitragvon SatanClaus am 15.12.2009 13:21

1.) Ein Thema - ein Thread, neues Thema - neuer Thread. Das ist in Internetforen so üblich, und ich glaube, ich habe höflich darum gebeten. Deswegen frage ich mich, wie man das mißverstehen kann? Ist es zu schwer, ein neues Thema zu erstellen? Das hat in keinster Weise was mit "auf Stille Post setzen" zu tun, sondern nur zum Ziel, die Lesbarkeit des Forums zu verbessern. Aber das absichtliche "Missverstehen" kennen wir ja irgendwo her.

2.) Wenn ein Dialog gesucht wird - wir sind da. Bei jedem Heimspiel in der Wolfsgrube. Wer ein Problem hat, sollte dort das direkte Gespräch suchen.
Ich will nach Potonesien !!

BildBildBild
Benutzeravatar
SatanClaus
Häuptling
 
Beiträge: 218
Registriert: 19.10.2006 16:52
Wohnort: Suhl

Re: Trommelwirbel

Beitragvon Gast am 15.12.2009 20:53

Hallo Satan Claus,

mal abgesehen dass es zwischen uns beiden wohl einige Verständigungsschwierigkeiten gibt, es geht aber nicht um uns beide, sondern um die angesprochene Sache, die in der Aussage - egal in welchem Thread nun kundgetan - allein schon gegenüber dem (diesmal auch noch jungfräulichen) Hallersprecher, den ich persönlich gar nicht kenne, unstrittig ist.
Ins Gästebuch des VfB z.B. diesen Hinweis zu schreiben, wäre aber völlig neben der Sache. Aus diesem Grunde zunächst das zur Verfügung stehende Podium des Fanclubs. Oder weißt du eine namentlich bessere Adresse?

Dein Vorschlag : „..... mal vor dem Spiel herunter zu kommen und das direkte Gespräch zu suchen“ ist spontan, war/ist aber so nicht praktikabel, lässt jedoch den Schluss zu, dass es bei besserer Organisation durchaus auch anders gehen könnte.

Mein „nicht praktikabel“ heißt auf die konkrete Situation bezogen, dass etwa 10 Minuten vor Spielbeginn sowohl der Hallensprecher als auch die VfB-Trommler - diese Formulierung ist so von mir im Gästebuch ausgewiesen (nicht Dynamics) - synchron ihren Einsatz vollzogen, sodass mehrere Informationsverluste für die Zuschauer damit verbunden waren. Dass dann der Nachbar den Nachbarn fragt und dennoch kaum einer eine Aussage treffen kann und trotzdem nicht den Stopp der Drummer oder wenigstens das dezente trommeln veranlasst, liegt ja wohl in der Natur der Sache. Doch die Sache nahm auch nach dem Spiel seinen Fortgang, als an unserem Stammtisch eine mir als Dauergast bekannte Frau am Nebentisch den Mut fasste und meinem Kumpel in VfB-Jacke als einen möglichen (greifbaren) Verantwortlichen des Vereines vermutete, um bei ihm ihren sachlich geäußerten Verdruss sozusagen los zu werden. Damit waren die bereits in der Wolfsgrube festgefahrenen Ärgernisse diesmal außerhalb der Halle vor noch weiteren anwesenden Fans erneut bestätigt.

„ ..... mal vor dem Spiel herunter zu kommen und das direkte Gespräch zu suchen,“ ist dann tatsächlich nicht praktikabel. Deshalb das Weiterleiten an den Fanclub als Zusage. Wohin sonst?

Ein hierfür eigentlich notwendig vertiefendes Gespräch in der Wolfsgrube vor einem Spiel unter vernunftgerechten Aspekten mit dem dann doch vorweggenommenen Ausgang „Es sind immer die Anderen“ zu führen, erfüllt den beabsichtigten Zweck jedenfalls nicht.

Deshalb mache ich dir einen Vorschlag:
Ich komme zu eurem nächsten Fantreff, der laut eurer Startseite zwar noch nicht terminiert und deshalb unter Umständen von mir erst zu einem späteren Termin wahrgenommen werden kann, in die Höhle des/der Löwen, um eine gemeinsam vorgeschlagene Basis für bestimmte beeinflussbare Randbedingungen in der Wolfsgrube anzugehen. Das heißt ja nicht, dass ich die angesprochenen Vorgänge (und auch vorangegangene) dir persönlich oder den aus meiner Sicht immer sehr engagierten Dynamics, zu denen du ja gehörst, anlasten will oder damit beseitigt werden. Ich verweise aber nochmals ausdrücklich darauf:
Es geht nicht um das laute Trommeln als solches, sondern um den Zeitpunkt als auch „taktvolle“ anfeuern.

Wenn du mit deiner Interessengruppe für ein sachliches Gespräch bereit bist, - d.h. für mich unter der Überschrift: Ein Hinweis an die VfB-Trommler und nicht emotional an die Decke gehen, als auch unter dem von mir geführten Eintrag: „......... dass das lautstarke Trommeln während der Ansagen des Hallensprechers unpassend ist, weil Informationen verloren gehen“ - dann sollten mindestens wir beide die Gelegenheit für eine bessere Atmosphäre in der Wolfsgrube nicht auslassen!
Weiterer „Schriftverkehr“ zu diesen Vorgängen ist unabhängig von deiner Aussage für mich aber erledigt.

Es grüßt Gerhard.
Gast
 

Re: Trommelwirbel

Beitragvon Joschik am 21.12.2009 13:36

Nur eine Bemerkung von mir zum Thema:
Man kann einen Teil der Trommler nicht bändigen. Dazu sind auch die Dynamics mit allen guten Worten nicht in der Lage (wurde meines Wissens schon mehrmals versucht).
Persönlich erlebt habe ich das jetzt auf der Dresden-Fahrt. Die sind in ihrem Engagement einfach nicht zu stoppen und powern sich voll aus...

Trotzdem könnten es diejenigen - die das so sehr stört - es ja mal direkt versuchen, indem sie wirklich in dem Augenblick, wo das auftritt, einmal hingehen und mit den Jungs direkt sprechen....
Benutzeravatar
Joschik
Fährtensucher
 
Beiträge: 43
Registriert: 27.11.2007 21:30
Wohnort: Benshausen

Re: Trommelwirbel

Beitragvon Fan am 22.12.2009 16:54

Hallo lese ich hier richtig ihr wollt unsere Trommler kastrieren oder wie soll ich das verstehen. Last die Jungs das mal so bei behalten wie sie das machen das ist nämlich richtig geil, wie sie das machen. Nicht immer der selbe Trott wie bei anderen Mannschaften. die Jungs schaffen es schließlich sich akustisch selbst in Auswärtsspielen wo sie zahlen mäßig klar unterlegen sind, sich durch zu setzen und für richtig gute Stimmung zu sorgen welche andere Mannschaft kann schon auf so eine Unterstützung auswärts zählen . Also ich sag dazu nur weiter so Jungs ihr macht jedes auswärts Spiel zum Heimspiel und da heim seit ihr sowie so unschlagbar .
Fan
 

Re: Trommelwirbel

Beitragvon Joschik am 27.12.2009 13:58

Sofern ich das verstanden habe, ging es lediglich um eine "Mini-Trommelpause" während der Ansagen des Hallensprechers. Die Trommler zu kastrieren war wohl nicht gemeint. Wäre ja auch der blanke Unsinn...
Benutzeravatar
Joschik
Fährtensucher
 
Beiträge: 43
Registriert: 27.11.2007 21:30
Wohnort: Benshausen

Re: Trommelwirbel

Beitragvon Joschik am 03.01.2010 09:40

Im Gästebuch der Roten Raben gibt es zum Thema einen lustigen Eintrag vom 2.1.10 18:43:

Hallo,
ich finde es angebracht schön langsam mal über ein Verbot der Trommeln zu diskutieren. Ich glaube in einer Halle reicht es, sein Team mit den Händen (Klatschen) und Stimme anzufeuern. Es ist wirklich so, dass man sich mit seinem
Nachbarn nicht mehr unterhalten kann, egal wo man sitzt oder steht. Vielleicht setzten sich die Verantwortlichen mal in die Nähe solcher Trommeln. Außerdem wäre es in dem Spiel gegen Suhl auch angebracht gewesen, die Zuschauer aus Suhl mal darauf hinzuweisen, dass sie für einen Sitzplatz bezahlt haben.
Ich habe beobachtet, dass einige Zuschauer die Plätzte wegen den stehenden Gästezuschauern verlassen haben weil sie nichts gesehen haben.


Zu diesem Zeitpunkt des Eintrags müsste der Sylvesteralkohol normalerweise doch schon abgebaut sein, oder?
Benutzeravatar
Joschik
Fährtensucher
 
Beiträge: 43
Registriert: 27.11.2007 21:30
Wohnort: Benshausen

Re: Trommelwirbel

Beitragvon specialguest am 03.01.2010 22:15

Vielleicht sollte man auch mal das licht ausmachen, damit man seinen nebenmann nicht anschauen muss.
also ne was für ´ne schwachsinnsdiskusion - also ehrlich - wer sich unterhalten will soll in die kneipe um die ecke gehen.
fast alle ansagen der hallensprecher sind unwichtig - wie bayern münchen gespielt hat, wer den boden wischt, wann die nächste u-bahn geht...
also volleyball fans mannschaft immer weiter lautstark anfeurn!!!
was wäre der sport ohne fans!
specialguest
 


Zurück zu Gästebuch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron