Statistik
User: 2438209
Views: 21757041
Gestern: 448
Heute: 416
Seite durchsuchen
letzter Foren-Eintrag
Re: Fanclubversammlung Mai/Juni 2012
(15.06.2012 10:02), von Suhler91
 

Beachfest bei den Netzinos in KW

Autor: Joschik, Montag, 22. Juli 2013

Sommer, Sonne, prächtige Stimmung und guter Sport prägten die 7. Deutschen Meisterschaften der Fanclubs unserer Volleyball-Bundesligisten. Achtzehn Teams aus 9 Fanclubs (darunter 3 aus den Frauen-Bundesligen) und jede Menge Zaungäste fanden sich zum sportlichen Wettstreit und zur anschließenden Players-Party auf dem Gelände der Beach-Arena in Königs Wusterhausen zusammen. Premiere bei den DM feierten die „Wilden Wölfe“ des VC Dresden und „Klatsch Up“ vom Köpenicker SC.
Leider mit keiner Mannschaft, aber mit Beobachtern waren vertreten die „Springdeiferl“ von Generali Haching und „MeckAttack“ vom Schweriner SC. Angie Langner wollte und sollte eigentlich sogar in einem Team mitspielen, hatte aber ein kleines Dilemma bei der Anreise und kam so erst sehr verspätet in KW an. Leider wieder einmal nicht zur Fanclub-DM geschafft haben es unsere guten Fanfreunde aus Aachen, die schon lange versprochen hatten, auch einmal dabei zu sein. Nun – sie wissen überhaupt nicht, was sie verpassen. Wirklich schade…
Gleich vorweg: Die diesjährigen Gastgeber leisteten eine hervorragende Arbeit und machten damit das Wochenende zu einem tollen Erlebnis. Vielen Dank dafür an das Organisationsteam und alle Helfer!
(Naja, die Mücken am Abend hättet ihr noch ganz wegorganisieren können. Die haben manche von uns in der Stunde ihres Auftretens ganz gehörig genervt… *grins*)
Schon am frühen Freitagnachmittag machte sich die dynamische Delegation mit zwei VfB-Kleinbussen inklusive einem Großraum-Hänger auf den Weg ins Brandenburgische. In diesem Tross fuhren 16 Leute mit. Ingolf reiste direkt von seinem Urlaub an der Ostsee an und Basti kam ebenfalls privat mit Familie zum Veranstaltungsort. Bis auf zwei kleine „Verlängerungsbonusstrecken“, die durch unsere Fahrer zur Verfügung gestellt wurden, verlief die Anreise recht reibungslos. Selbst in der obligatorischen Stauregion um Leipzig herum kamen wir kaum zum Stehen. Also konnten die Zelte bei Ankunft noch weit vor dem Einbruch der Dunkelheit aufgebaut werden und nach der Gruppenauslosung das Teambuilding sowie die Zielsetzung für den Wettkampftag besprochen werden.

Dynamics Multimedia: Fotos von René mit Unterstützung unserer Co-Fotografin Angie und Co-Fotograf Ingolf

Die Dynamischen sollten also am Samstag so auflaufen:
DYNAMICS 1 : Annika, Steffi, Stoppe, Jan, Basti
DYNAMICS 2: Lena, Jenny, Martin, Olaf, Dammi
DYNAMICS 3: Steph, Manu(Grüni), Rene, Micha
Teammanager und Schiri: Ingolf
weiter als Schiri tätig: Stoppe und Manu (Grüni)
Betreuer: Nadja, Manu, Jürgen, Jens (& Bonnie)
Schon früh am Morgen gegen 8:15 war ein Fotoshooting der einzelnen Mannschaften angesagt. Die Gastgeber hatten die hübsche Idee, die am Ende überreichten Platzierungsurkunden mit Foto zu versehen.
Pünktlich um 9:00 Uhr begann dann das Turnier mit je 6 Mannschaften in drei Gruppen. Die DYNAMICS 2 hatten gleich zum Auftakt den Titelverteidiger Netzinos 1 vor der Brust, machten aber ein gutes Spiel. Trotzdem verloren sie in zwei Sätzen. Auch die DYNAMICS 1 verloren ihr erstes Spiel mit 0:2. So blieb es den DYNAMICS 3 vorbehalten, gegen 10:00 Uhr unter großem Jubel den ersten Satzgewinn für das dynamische Lager zu verbuchen.
Nach Abschluss der Vorrundenspiele stand fest, dass wir unser Ziel verfehlt hatten, mindestens eines unserer Teams ins Achtelfinale zu bringen. Da alle 3 Teams Fünfter ihrer Gruppe wurden, war zudem auch klar, dass als bester Platz lediglich Platz 13 erreicht werden konnte. Schon etwas enttäuschend, weil damit unwiderruflich feststand, dass die Dynamics nach Platz 8 in 2011 und Platz 10 in 2012 ihre schlechteste Platzierung bei einer Fanclub-DM einfahren würden. Ein Abwärtstrend, den es zu stoppen gilt. Gründe gibt es wahrscheinlich genug dafür. Aus Gesprächen mit anderen Fanclubs bekamen wir mit, dass wohl keiner so wenig trainiert hatte wie wir. Aber auch das sehr heiße Wetter schlauchte ganz schön. Außerdem konnte Jenny nicht einen Ball spielen, weil sie am Morgen einen dick geschwollenen Fuß von einem Stich hatte. Glücklicherweise war die Schwellung am nächsten Tag etwas abgeklungen. Gute Besserung Jenny!
Andererseits ist das Turnier wirklich auch ein Spaßturnier, wo vom Grundsatz her immer Lachen oder Lächeln angesagt ist. Selbst im heiß umkämpften und auf gutem Niveau stehenden Finale zwischen dem Titelverteidiger Netzinos 1 und dem Überraschungsfinalisten Moskitos 1 gab es mehrmals nette Dialoge zwischen beiden Seiten.

Zurück zu den Ergebnissen:
Das eben angesprochene Finale gewannen die Netzinos mit 2:0. Damit errang der Titelverteidiger in neuer Besetzung den Siegerpokal das dritte Mal in Folge. Platz 2 also für die Moskitos 1 und Platz 3 für den 7.Mann 1 (BR Volleys Berlin). Herzlichen Glückwunsch! Aber auch einen sehr großen Applaus an unser Ehrenmitglied Daniel Schuhmann, der mit den weiteren „Vechtetaltigern“ Mama und Papa Schuhmann sowie einem Kumpel nur ganz knapp an der Bronzemedaille vorbei schrammte und sein Glück über Platz 4 kaum fassen konnte. Bei diesem Team konnte man sehr gut erkennen, wie wichtig es ist miteinander eingespielt zu sein.

Die Dynamics belegten am Ende in der Reihenfolge 2, 1, 3 die Ränge 13 bis 15. Auch hier war es beinahe folgerichtig, dass die DYNAMICS 2, die wohl im Vorfeld am meisten miteinander gespielt hatten, die beste Platzierung erreichten.
Nach einer stimmungsvollen Siegerehrung mit Trommeln und Fangesängen mussten die Netzinos ihre inzwischen legendäre „Raupe“ darbieten. Dann konnte die „Players-Party“ endlich starten. Bis weit in die Nacht hinein gab es eine Menge Gespräche beim Bierchen oder auch anderen Getränken für 2 Euro (danke an Markus S. aus Düren für die diplomatische Umschreibung).
Da alle von uns die Party sehr gut überstanden, konnte die Rückreise am Sonntagmorgen schon vorfristig beginnen und alle waren am Nachmittag bereits zu Hause.
Vor uns stehen nun große Aufgaben. Alle Teilnehmer der 7.Fan-DM freuen sich bereits sehr auf die 8.Auflage 2014 bei uns zu Hause im Thüringer Wald. Wir sollten nicht zu lange mit dem Beginn der Vorbereitungen warten. Ca. 150 Teilnehmer sollen unsere Gastfreundschaft erleben und ihrer Vorfreude eine gute Bewertung für das Turnier folgen lassen.
Jedes Dynamics-Mitglied und auch jeder andere interessierte freiwillige Helfer ist uns willkommen. Es ist noch eine Menge Sand aufzuschütten.
Packen wir es an!

Bilder von Olaf Bußler (1), Angie Langner/Christopher Damm (1), Martina Dranz (1)

[ratings]

Schlagworte: ,