Statistik
User: 2455768
Views: 21976905
Gestern: 458
Heute: 180
Seite durchsuchen
letzter Foren-Eintrag
Re: Fanclubversammlung Mai/Juni 2012
(15.06.2012 10:02), von Suhler91
 

Allianz Volley Stuttgart vs. VfB 91 Suhl

Autor: Ingolf Rust, Montag, 23. Februar 2009

Links

Die Wutprobe verloren…

Der VfB scheint heuer das Pech gepachtet zu haben und so kam es, wie es angesichts der immer wiederkehrenden Probleme dieser Saison kommen musste – beim Aufwärmen verletzte sich Dominice Steffen und konnte aufgrund einer Zerrung nicht am Spiel teilnehmen. Am Ende musste sich der VfB nach einer umkämpften Partie heute Abdend mit 1:3 in Stuttgart geschlagen geben. Dabei wirkte das Team von Michael Schöps am Anfang leicht eingeschüchtert vom aggressiven und teilweise grenzwertigen Auftreten der Stuttgarterinnen. Insbesondere Sabrina Roß schien Alexander Waibls Aufforderung, die „Wut am VfB auszulassen“ etwas zu wörtlich zu nehmen. Der Schiedsrichter beließ es aber bei einer Ermahnung.
Die umgestellte VfB-Formation konnte im ersten Satz auch nur phasenweise dem Angriffsdruck der Schwaben standhalten und so ging der Durchgang mit 18:25 verdient an den Aufsteiger. Im folgenden Satz konnte unser Team über den Kampf wieder ins Spiel finden, und gewann diesen dann auch dank gestiegener Fehlerquote auf Stuttgarter Seite mit 25:23. Danach konnte der VfB das Spiel immer mehr auf Augehöhe mit dem Gegner führen, aber die Damen um die neue Libera Tanja Boskovic leisteten sich auch immer wieder Schwächephasen bzw. konnten einigen Angriffswirbeln um die glänzend aufgelegte Karla Borger nicht standhalten. Folglich gingen Satz 3 und 4 in den Schlussphasen doch recht deutlich an die Damen aus Stuttgart.
Beim VfB-Team lässt die kämpferische Leistung für die nächsten Spiele hoffen. Wer so dagegen hält, kann auch nach einer 1:3-Niederlage erhobenen Hauptes nach Hause fahren.

Vorbericht

Spiel Eins n.M. (nach Mila) – und die erste Partie mit Tanja auf der Libero-Position. Als ehemalige Libera der serbischen Nationalmannschaft dürfte ihr diese Rolle sicher keine Kopfschmerzen bereiten, zumal sie im Spiel gegen Sonthofen eine aufsteigende Formkurve andeutete – ebenso wie ihre Teamkolleginnen. Bleibt zu hoffen, dass die angeschlagenen und erkrankten Damen und Coach Schöps ebenfalls wieder fit sind, denn dann wären die Voraussetzungen für ein spannendes Match gegeben. In Stuttgart scheint man jedenfalls hoch motiviert zu sein und möchte den angestauten Frust und die „Wut“ über die letzten Niederlagen gern am VfB abreagieren. Man kann also gespannt sein, was man in der Schwaben-Metropole darunter versteht. (SC)

[ratings]

Schlagworte: , ,