Statistik
User: 2360905
Views: 20800302
Gestern: 425
Heute: 177
Seite durchsuchen
letzter Foren-Eintrag
Re: Fanclubversammlung Mai/Juni 2012
(15.06.2012 10:02), von Suhler91
 

Interview mit Grit Lehmann

Autor: Bux, Donnerstag, 26. April 2007
Suhl/Tongeren(BEL), 26.04.2007:

Wir sind Belgischer Meister!

Vor zwei Tagen erfuhren wir vom ersten Neuzugang für die neue Saison: Grit Lehmann. Heute sind wir stolz darauf, dass wir unseren „Lesern“ das erste Interview mit ihr präsentieren können. Gestern (25.04.07) wurde sie mit ihrem aktuellen Team, VBC Euphony Tongeren, Belgischer Meister! Trotz Meisterfeier hat sie sich die Zeit genommen, unsere Fragen zu beantworten. Dafür an dieser Stelle noch mal ein großes Dankeschön im Namen aller VfB-Fans!
Viel Spaß beim Lesen!

Dynamics: Vielen Dank, dass du dich für das kurze Interview bereit erklärt hast. Erst einmal: Herzlichen Glückwunsch zum Gewinn der Belgischen Meisterschaft.
Grit: Danke!

Dynamics: Das Ergebnis von 3:0 nach Spielen kann sich sehen lassen. Die einzelnen Ergebnisse betrachtet, war das aber offensichtlich eine ganz knappe Angelegenheit. Habt ihr es euch so schwer vorgestellt, oder täuschen die knappen Ergebnisse über die Kräfteverhältnisse hinweg?
Grit: Das war eine ziemlich ausgeglichene Sache. Uns war vorher klar, dass es spannend wird, und die Chancen waren 50:50. Die Tagesform und ein bisschen Glück waren ausschlaggebend.

Dynamics: Was sind deine bislang größten Erfolge in deiner Karriere und wo würdest du den Titelgewinn mit Tongeren da einordnen?
Grit: Auf nationaler Ebene (in Belgien) war das mein größter Erfolg. Ansonsten habe ich noch einmal den Supercup in Belgien gewonnen und 3 weitere PlayOff-Finals und Pokalfinals gespielt. In Deutschland war ich mit Berlin Dritter in der Meisterschaft und wir haben das Pokalfinale gespielt. International war mein größter Erfolg das erreichen des 3.Platzes bei der Juniorinnen-EM und ein 8.Platz bei der Juniorinnen-WM.

Dynamics: Du kennst ja die belgische Liga jetzt recht gut. Wie ausgeglichen ist die Liga rein sportlich? Ihr habt ja diese Saison in der Hauptrunde nur ein Spiel verloren.
Grit: Das Niveau der ersten beiden Mannschaften ist mit dem der ersten sechs Mannschaften in Deutschland zu vergleichen, die Liga ist also bei weitem nicht so ausgeglichen wie in Deutschland.

Dynamics: In der belgischen Liga scheint man ja schon nach dem "italienischen Punktesystem" zu spielen, wie es auch bei der DVL angedacht ist für die neue Saison. Was hast Du für Erfahrungen mit dieser Regelung?
Grit: Das Punktesystem finde ich nicht schlecht, so werden Mannschaften die viele 3:2-Spiele verlieren doch noch ein bisschen belohnt und man muss aufpassen, jeder Satz zählt, mit einem 3:2-Sieg verliert man direkt einen Punkt, das System macht vieles möglich, man muss bis zum Ende auf der Hut sein es ist auf jeden Fall spannender.

Dynamics: Wir freuen uns riesig darauf, dich nächste Saison für Suhl spielen zu sehen. Wie kam eigentlich der Kontakt zwischen dir und dem VfB zustande?

Grit: Wir hatten schon seit längerem E-Mail-Kontakt… den Ausschlag hat dann der Kontakt zu Anja gegeben.

Dynamics: Was waren denn die ausschlaggebenden Gründe dafür, dass du dich für den Wechsel in den Thüringer Wald entschlossen hast?
Grit: Ich denke, dass ich wieder, so wie damals in Berlin, den Absprung zum richtigen Zeitpunkt geschafft habe. Zum Einen werde ich nicht jünger, ich denke, das war meine letzte Chance noch einmal was Neues anzugehen, zum Anderen wird in Deutschland und in Suhl der Volleyballsport viel professioneller als in Belgien betrieben, und mit Anja habe ich natürlich jemanden, den ich gut kenne. Das macht vieles leichter.

Dynamics: Deiner Einschätzung nach, was können die Mannschaft und du in den nächsten 2 Jahren erreichen bzw. was sind deine Ziele?
Grit: Nachdem ich ja nun gerade Meisterluft geschnuppert habe…schmeckt das natürlich nach mehr !!! Das ganze wird natürlich auch wesentlich von der Mannschaftszusammenstellung und den anderen Mannschaften abhängen. Ich bin auf jeden Fall hoch motiviert! Und die Fans in Suhl müssen ja erste Sahne sein, was ich bisher so mitbekommen habe. (Das geht ja runter wie Öl! ;) )

Dynamics: Bist du schon einmal in Suhl gewesen? Oder konntest du dir vielleicht sogar schon mal ein Spiel des VfB in der Wolfsgrube (dein neues Wohnzimmer ;)) anschauen?
Grit: Ich war Ostern in Suhl, ich habe 2 Tage mit der Mannschaft mittrainiert. Ein Spiel konnte ich mir leider bisher noch nicht anschauen.

Dynamics: Jetzt ist Belgien zwar nicht direkt "Übersee", aber gibt es Spielerinnen (insbesondere beim VfB – aber auch in der DVL), wo du dich besonders auf ein Wiedersehen/Kennenlernen freust?
Grit: Die große Frage ist, ob sich nach 7 Jahren Belgien überhaupt noch jemand an mich erinnern kann?! Und mittlerweile gehöre ich ja auch zu den Älteren – so viele Spielerinnen von damals spielen nicht mehr in der Bundesliga. Ich denke mit Anja und Anna habe ich zwei gute alte Bekannte ganz in der Nähe.

Dynamics: Wir bedanken uns für deine Mühe und auf bald!
Grit: Viele Grüße und bis demnächst in Suhl.

Das Interview führten die Dynamics per Email. Fragen: Thomas Augstein (Adlerauge) und Ingolf Rust (SC).

Schlagworte: ,

Kommentieren

:wink: :-| :-x :twisted: :) 8-O :( :roll: :-P :oops: :-o :mrgreen: :lol: :idea: :-D :evil: :cry: 8) :arrow: :-? :?: :!: