Statistik
User: 2190662
Views: 18985904
Gestern: 672
Heute: 286
Seite durchsuchen
letzter Foren-Eintrag
Re: Fanclubversammlung Mai/Juni 2012
(15.06.2012 10:02), von Suhler91
 

Interview mit Iryna ‚Ira‘ Lukashchuk

Autor: Bux, Samstag, 17. März 2007
Suhl, 17.03.2007: Spannung pur! In einem fantastischen Match setzten sich die Damen des VfB gegen einen ihrer "Angstgegner" in fünf Sätzen durch und können nun wieder von einer Medaille träumen. Eine der Schlüsselfiguren: Iryna Lukashchuk. Sie nahm sich für uns nach dem Match noch einige Minuten Zeit, und beantwortete uns noch ein paar Fragen.

An der Stelle sei auch Frau Habelt gedankt, die für uns als Dolmetscher fungierte.

Viel Spaß beim Lesen!

Dynamics: Wir wollen uns erst einmal für das tolle Spiel bedanken. Es war wieder richtig spannend. Wie hast du das erlebt?
Ira: Ich spürte heute eigentlich eine gewisse Leichtigkeit. Ich habe mich aber auch über die Fehler geärgert, die ich gemacht habe. Und je mehr ich über diese Fehler nachgedacht habe, desto mehr Fehler sind mir letztendlich passiert.

Dynamics: Zum Schluss hat es ja heute Gott sei Dank gereicht. Bei den Spielen in Dresden und Münster hat es ja dann am Ende leider nicht gereicht. Es waren ja auch knappe Spiele…
Ira: In Dresden ist das ja auch dank der Schiedsrichterleistung passiert. Aber wir wollen jetzt nach vorn schauen und uns auf die nächsten Spiele konzentrieren. Wir können aus den eigenen Fehlern immer wieder lernen.

Dynamics: Durch den Ausfall von Magda hast du ja jetzt ein wenig mehr Verantwortung bekommen, was den Angriff angeht. Spornt dich das eher an oder ist das doch mehr Druck, der dadurch auf dir lastet?
Ira: Ich wünsche Magda erst mal gute Besserung. Es ist schade, dass sie jetzt in der Play-Off-Runde fehlen wird. Sie ist doch recht wichtig für die Mannschaft. Aber Volleyball ist ja eine Mannschaftssportart und da müssen wir eben alle für Magda mitkämpfen. Natascha hat das heute auf Magdas Position schon ganz gut gelöst. Natürlich habe ich im Besonderen nun auch etwas mehr Verantwortung als Angreiferin. Dessen bin ich mir bewusst und das ist gut so. Ich werde mich natürlich bemühen, in jedem Spiel mein bestes zu geben.

Dynamics: Wie geht es dir jetzt? Bist du richtig fit? Du hast ja immer wieder Verletzungen gehabt. Bist du da immer noch vorsichtig, oder ist das vergessen und du gehst immer voll ins Spiel?!
Ira: Ich denke, meine Verletzungen sind ausgestanden. Nein, ich denke da nicht mehr drüber nach. Natürlich zwickt immer mal ein Wehwehchen und da nehme eine Voltarentablette. Aber alles in allem bin ich fit. Ich freue mich auf jedes Spiel.

Dynamics: Du wirst ja für die Angabe häufig ausgewechselt. Stört dich das, oder bist du manchmal froh, wenn dir Anne den Aufschlag abnimmt?
Ira: Eigentlich stört es mich schon, wenn ich ausgewechselt werde. Nicht wegen Anne, die macht ihre Sache super. Aber ich denke dann auch immer wieder darüber nach. Im Training funktioniert es ganz gut mit der Aufgabe, doch im Spiel weiß ich dann nicht, woran es liegt, dass der Ball nicht immer im Feld landet. Das ärgert mich schon sehr. Aber heute sind doch einige reingegangen? (lacht)

Dynamics: Ein Ausblick auf die Meisterrunde. Wie geht ihr in die nächsten Spiele? Habt ihr nicht’s zu verlieren und sagt euch: "Die gewinnen wir jetzt, und wenn nicht ist es auch nicht so schlimm"?
Ira: Der Ball ist rund. (lacht) Der Ball ist rund, und alles kann passieren. Wir können gewinnen, aber auch verlieren. Wie beim Karten legen. (lacht) Nein, im ernst: der Abstand zur Spitze ist jetzt wieder denkbar knapp. Das sollte uns zusätzlich motivieren, unser Ziel weiter konsequent im Auge zu behalten. Wenn wir an uns glauben und als Team spielen – so wie heute -, dann wird es noch einige schöne Spiele geben.

Dynamics: Wir bedanken uns, wünschen noch eine gute Erholungsphase, und viel Glück für die nächsten Spiele.

Das Interview führte Ingolf Rust (SC). Dank an Tommy für’s abtippen.

Schlagworte: ,

Kommentieren

:wink: :-| :-x :twisted: :) 8-O :( :roll: :-P :oops: :-o :mrgreen: :lol: :idea: :-D :evil: :cry: 8) :arrow: :-? :?: :!: