Statistik
User: 2285596
Views: 19800953
Gestern: 511
Heute: 440
Seite durchsuchen
letzter Foren-Eintrag
Re: Fanclubversammlung Mai/Juni 2012
(15.06.2012 10:02), von Suhler91
 

Besuch aus der Schweiz

Autor: Joschik, Mittwoch, 1. Februar 2012

Für die Dynamics bisher immer ein Grund zum Feiern, aber dieses Mal ist es nicht unser ehemaliger Publikumsliebling Grit Lehmann, die uns besuchen kommt, sondern der Achtelfinal-Gegner Volley Köniz. Die Mannschaft aus dem Berner Vorort steht momentan auf Rang 3 der Nationalliga A, und ist fix für die Playoffs qualifiziert. Zuletzt gab es übrigens auch einen 3:0-Sieg über Kanti Schaffhausen (und Grit Lehmann).
Das Team Volley Köniz ist ebenso wie der VfB eine international besetzte Truppe und kann Athletinnen aus acht Nationen im Kader vorweisen. Deutschen Volleyball-Fans dürften die beiden deutschen Spielerinnen Anika Schulz (u.a. Schwerin und Wiesbaden) und Julia Kölle (u.a. Stuttgart) auf jeden Fall noch ein Begriff sein, zudem waren unsere heutigen Gäste in der Vorbereitungszeit der letzten Saison beim SWE Cup in Erfurt vertreten. Damals spielten Suhl und Köniz zwar nicht gegeneinander, allerdings konnte der VfB beim diesjährigen Hummelcup einen kleinen Eindruck von der Spielstärke der NLA gewinnen. Dort war im August aber mit Voléro Zürich der Ligaprimus aus der Schweiz zu Gast.
Die Könizer haben bereits umfangreiche Erfahrungen in europäischen Pokalwettbewerben gesammelt. Seit der Saison 1999/2000 sind sie ohne Unterbrechung jedes Jahr auf europäischer Ebene tätig geworden. Champions League, Cupsieger Cup, Top Teams Cup, CEV Cup, Challenge Cup hießen die Wettbewerbe, an denen die Schweizerinnen beteiligt waren. Auf deutsche Mannschaften trafen sie dreimal und kamen dabei jedes Mal weiter. 2001/2002 wurde Bayer Lohof zweimal 3:0 besiegt, in der Saison 2002/2003 schaltete das Team im Top Teams Cup auf seinem Weg bis ins Finale erst den Dresdner SC (3:0, 3:1) und danach den Schweriner SC (2:3, 3:0) aus. In der vergangenen Saison war im CEV Cup erst gegen Besiktas Istanbul (0:3, 0:3) Endstation. Im laufenden Wettbewerb wurden die Gegner CS Madeira (3:0, 3:0) und ASKÖ Steg Linz (3:2, 3:0) eliminiert.
Insgesamt trug unser heutiger Gegner bisher stolze 75 Europapokalspiele aus. Davon wurden 45 Spiele gewonnen und 30 Spiele verloren.

Nun liegt es also an unseren Mädels, die schlechte deutsche Bilanz gegen das Team aus dem Berner Vorort aufzupolieren. So leicht wie in den vorherigen Runden wird dieses Unterfangen mit Gewissheit nicht. Wir werden am heutigen Abend auf jeden Fall ein wesentlich spielstärkeres Team als unsere bisherigen Europapokalgegner in der Wolfsgrube erleben. Vertrauen wir unseren Mädels, dass sie auch diese Aufgabe lösen können. Die Motivation dazu wird trotz der enormen Belastungen in dieser Saison vorhanden sein. Das Publikum wird wiederum ein entscheidender Faktor sein, der das Team während des Spiels beflügeln kann.
Freuen wir uns auf ein hochklassiges und spannendes Spiel!

Auf geht’s VfB!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Schlagworte: , ,

Kommentieren

:wink: :-| :-x :twisted: :) 8-O :( :roll: :-P :oops: :-o :mrgreen: :lol: :idea: :-D :evil: :cry: 8) :arrow: :-? :?: :!: