Statistik
User: 2442025
Views: 21798742
Gestern: 489
Heute: 221
Seite durchsuchen
letzter Foren-Eintrag
Re: Fanclubversammlung Mai/Juni 2012
(15.06.2012 10:02), von Suhler91
 

Etwas Statistik gefällig?

Autor: Joschik, Dienstag, 3. Januar 2012

Prosit Neujahr, VfB Suhl und Monsterblog-Leser! Wir wünschen allen ein gesundes und glückliches Neues Jahr 2012!
Heute muss der VfB die erste Bewährungsprobe im gerade beginnenden Jahr bestehen. In Potsdam steht eine gewiss nicht leichte Aufgabe vor den Mädels. Sie stehen etwas unter Zugzwang, denn bisher haben alle Playoff-Kandidaten gegen die Brandenburgerinnen gewonnen und ein „Ausrutscher“ könnte in dieser Saison teuer zu stehen kommen. Womit wir beim Thema wären. Ich habe mal in meiner privaten Statistikschatulle gekramt, die Daten der inzwischen wohl 10(!) Playoffanwärter zur Halbzeit der Saison gesichtet und dazu eine Übersicht erstellt. Wir alle wissen, dass Statistik letztendlich „Schall und Rauch“ darstellt – aber interessant ist sie allemal!
Aufgelistet sind in einer Kreuztabelle die Spiele der 10 Teams, die momentan Playoff-Chancen haben, gegeneinander. In der Spalte „nicht normal“ wird aufgeführt, was nicht so gelaufen ist, wie es sein sollte. Als „normal“ wurde Heimsieg und Auswärtsniederlage gegeneinander sowie Sieg gegen die restlichen 4 Teams definiert. Die Spalte „Abw“ zeigt, wieviel Punkte abweichend vom „Soll“ gewonnen bzw. verloren wurden.

Nicht enthalten ist das Spiel Wiesbaden vs. Dresden, das erst am 19.1. stattfinden wird.
Anhand der Tabelle erkennt man einige „Ungleichgewichte“. Beispielsweise haben Dresden und Suhl bereits 6 Heimspiele, während es Wiesbaden gerade mal auf 2 Heimspiele bringt. Dafür haben Stuttgart und Wiesbaden immerhin schon 6 Auswärtsspiele absolviert.
Münster hat als einzige Mannschaft daheim eine „blütenweiße Weste“. Hamburg, Suhl, Aachen und Köpenick haben zu Hause bereits 2-mal verloren.
Die Raben und Schwerin haben die meisten Auswärtssiege (je 3) zu verzeichnen, Stuttgart und Köpenick konnten in der Fremde nicht ein einziges Mal punkten.
Alle Tiebreaks gewonnen haben Wiesbaden(3), Münster(2) und Dresden(1). Aachen konnte als einziges Team keinen seiner gespielten Tiebreaks erfolgreich gestalten.
Aachen ist auch die einzige Mannschaft, die gegen eines der restlichen vier Teams verloren hat (und das ausgerechnet zu Hause mit 0:3 gegen Leverkusen). Ich hoffe sehr, dass heute abend da keiner mehr dazu kommt.
Genug der statistischen „Spielereien“. Entschieden wird alles immer noch auf dem Feld. Und deshalb wünschen wir unseren Mädels beim Dreifachstart in dieses Jahr viel Glück und Erfog.

Auf geht’s VfB!

[ratings]

Schlagworte: ,