Statistik
User: 2017056
Views: 16652690
Gestern: 737
Heute: 68
Seite durchsuchen
letzter Foren-Eintrag
Re: Fanclubversammlung Mai/Juni 2012
(15.06.2012 10:02), von Suhler91
 

Archiv für die Kategorie „Redaktion“

Vorschau: DYNAMICS im Spieltagsheft Dresden

Dienstag, 20. Februar 2018 von Joschik

D A N K E

Ein wahrlich tolles Event hat der VfB Suhl der proppenvollen Multihalle in Meiningen zum Thüringenderby am letzten Samstag beschert. Die Mannschaft hat die bombastische Stimmung aufgenommen und die Landeshauptstädterinnen von Schwarz-Weiß Erfurt nach etwas nervösem Start klar mit 3:0 besiegt – und damit die Vorherrschaft im Thüringer Spitzenvolleyball eindeutig behauptet.

Schon das Einlaufprozedere unseres Teams – untermalt von pyrotechnischen Effekten – schuf eine Menge Vorfreude auf das Kommende. Dazu hatte der Verein mit Pfeilgrad Entertainment zwei Jungs engagiert, die als Moderatoren die Halle mächtig rockten und die Emotionen auf den Rängen vor, während und nach dem Spiel auf höchstem Level hielten. Sogar einige der Mädels ließen sich nach dem Spiel dann zu emotionalen Reaktionen hinreißen…  😉

Dynamics Multimedia: Fotos (C) zum Spiel von Sebastian Schmidt, Erfurt (rechts) und Stephan Roßteuscher (unten)

(mehr …)

Win-Win …warum eigentlich nicht?

Donnerstag, 2. Juni 2016 von Redaktion

„Freies Wort“ hat am 01.06.2016 einen Leserbrief von Jürgen Rieder – seines Zeichens unermüdlicher Kämpfer für den Erhalt des Suhler Bundesligavolleyballs – veröffentlicht. Wir finden, dass es auf jeden Fall wert ist, einen Blick darauf zu werfen. Daher möchten wir allen die kein FW haben noch einmal Jürgens Rohfassung ans Herz legen. In der Zeitung kam er etwas „verkürzt“ rüber. (d.Red.)

Maximal 100.000 Euros für die VolleyStars – wäre das ein Geschenk von der Stadt Suhl?

Bei aller Diskussion um Neidfaktoren oder Finanzlage der Stadt Suhl kommt mir eines doch viel zu kurz. Das ist die Wirtschaftlichkeitsbetrachtung dieser nicht zustande gekommenen Investition. Und hier muss ganz deutlich gesagt werden, dass die jetzt mit Gesamtkosten in Höhe von ca. 2,5 Millionen Euro und vor allem mit 85 Prozent Fördergeld geplante Totalsanierung der Sporthalle Wolfsgrube (und es wird ein Prachtstück werden) nie zustande gekommen wäre, wenn dieses Projekt  nicht durch Bedingungen rund um das Volleyballteam ins Laufen gebracht worden wäre. (mehr …)

Leseraufruf zu „25 Jahre VfB – 50 Jahre Volleyballnachwuchsstandort Suhl“

Mittwoch, 27. Januar 2016 von Bux

Vom Nachwuchsvolleyballer zum Nationalspieler bis zur Olympiamedaille – der Volleyballstandort Suhl feiert Jubiläum

Der VfB 91 Suhl e.V. feiert bald sein 25-jähriges Vereinsjubiläum und konnte in seiner Vereinsgeschichte viele Erfolge im Nachwuchsbereich (u.a. Deutscher Meister weibliche C-Jugend 1994) und auch Erwachsenenspielbetrieb, von Bundesligaerfolgen über den Deutschen Pokalsieg 2008 bis hin zur Europapokal-Medaille 2012 erspielen. Damit konnte der Verein mit seiner Gründung am 20.03.1991 im Schießsportzentrum Suhl die Volleyballtraditionen, die seit Mitte der 60er Jahre im Volleyball-Nachwuchsleistungszentrum Suhl aufgebaut wurden, erfolgreich fortführen.

Erfolgreichster Vertreter ist dabei Wolfgang Löwe, der 1967 in Suhl mit Volleyball begann, auf Grund seines Talentes zum Sportclub Leipzig delegiert wurde und als junger Nationalspieler 1972 die olympische Silbermedaille im Herren-Volleyball erkämpfte.

In den Folgejahren nahm die Popularität des Volleyballsports in der Stadt und in der Region immer mehr zu, nicht zuletzt durch die vielen internationalen Turniere des SC Leipzig mit Spitzenteams aus aller Welt oder die Herren-Europameisterschaften in der damaligen Suhler „Stadthalle der Freundschaft“.

Die Erfolge der Suhler Nachwuchsteams in allen Altersklassen bei den nationalen Nachwuchsmeisterschaften ließen nicht lange auf sich warten. Logischerweise schafften immer wieder einige Talente im männlichen und weiblichen Bereich auch den Sprung zu den 4 existierenden Sportclubs und von dort sogar in die Nationalmannschaft. Seit den 90er Jahren wurden dann vorwiegend weibliche Talente in Suhl ausgebildet und schafften mit dem Verein u.a. 1994 den Deutschen Meistertitel weibliche C-Jgd. und fast folgerichtig sogar den VfB-Bundesligaaufstieg oder spielten u.a. bei anderen Bundesligateams sogar auf internationalem Parkett. Letzte prominente Suhler Vertreterin war dabei Nationalspielerin Nadja Jenzewski.

Auch heute sind noch einige Sportler von damals aktiv und in verschiedenen Teams der Region bis hin zum ältesten Seniorenbereich am „hohen Netz“ auf dem Parkett. Denn Volleyball ist eine Sportart für alle, bis ins hohe Alter (insbesondere auch bei Mixed-Mannschaften) und auch heute noch ein kultureller Mehrwert, nicht zuletzt durch die sportlichen Angebote des VfB 91 Suhl e.V. in der Stadt.

Aus Anlass der beiden Jubiläen möchten wir eine Chronik zum Thema „Volleyball in Suhl, von den Anfängen bis in die Gegenwart“ erstellen, wozu wir viele Aktive, Trainer, Fans und Volleyballbegeisterte von damals und heute um Info- & Fotomaterial bitten. Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen, Erfolge, Episoden und Erlebnisse.

Unter allen Einsendern des Leseraufrufes werden „25 Jubiläumspreise“ verlost: u.a.

  • 1 signiertes aktuelles Bundesligatrikot
  • 1 Bundesligatrikot aus den vergangenen Jahren
  • 2 Bundesliga-VIP-Tickets für 1 Heimspieltag Saison 2015/16 oder 2016/17
  • 2 Bundesliga-Dauerkarten für Heimspiel-Saison 2016/17
  • 1 Treffen mit dem aktuellen Bundesliga-Team der Volleystars
  • und weitere Volleystars-Fan-Pakete sowie Überraschungspreise

Einsendungen (Info- und Fotomaterial) bitte bis 29.02.2016 an folgende Adresse:

VfB 91 Suhl e.V./Geschäftsstelle, Kennwort: „Volleyball-Jubiläum“, Gutenbergstr. 4, 98527 Suhl oder per E-Mail mit Kennwort an kontakt@vfbsuhl.de !
(Wichtig: Alle Einsender sichern schriftlich zu, dass die Zuarbeiten im Rahmen einer künftigen „Volleyball-Chronik“ und für Veröffentlichungen des VfB 91 Suhl e.V. verwendet werden dürfen!)

Bei Kaiserwetter zur Fanclubmeisterschaft

Dienstag, 15. Juli 2014 von Ingolf Rust

Hatten schon Samstag die Hand am Pokal: Die siegreichen Netzinos I Die „Netzinos“ aus Königs Wusterhausen haben bei den 8. Deutschen Meisterschaften der Fanclubs erfolgreich ihren Titel verteidigt. Das Team vom Fanclub der Netzhoppers KW-Bestensee (1.Bundesliga Männer) bezwang im Finale das Team vom Fanclub „7.Mann“ des Deutschen Meisters Berlin Recycling Volleys mit 2:0 und durfte bei der anschließenden Siegerehrung den neu gestifteten Pokal in die Höhe stemmen. (mehr …)

Sonderzug nach Aachen (oder sogar nach Halle?)

Montag, 16. Dezember 2013 von Ingolf Rust

“Sonderzug“ nach Aachen? Abfahrt ab Wolfsgrube? Natürlich nicht im wörtlichen Sinne. Aber dank offizieller „Schienenersatzverkehr“- Schilder kam bei den 15 Dynamics vor dem Abmarsch der Kfz-Kolonne zum Auswärtsspiel nach Aachen schon ein bisschen Sonderzug-Feeling auf. Leider hat der Autor vergessen den Beitrag zu „veröffentlichen“ – nur „als Entwurf speichern“ reicht halt nicht! .oO(Einmal mit Profis arbeiten…d.Red.) (mehr …)

Gästebeitrag: Eine Spielserie mit Anspannungen

Dienstag, 2. April 2013 von Redaktion

Unser treuer Leser und VfB-Fan Gerhard hat sich die Zeit genommen, die abgelaufene Saison einmal aus seiner Sicht zu rekapitulieren. Wir möchten die Gelegenheit nutzen und seine Mühe an dieser Stelle honorieren, indem wir ihn hier ungefiltert zu Wort kommen lassen. Wenn Ihr eurerseits Gedanken zu der Saison 2012/13 habt, könnt Ihr sie natürlich gern als Kommentar unter Gerhards Artikel posten. (d.Red.)

Nach einer tadellos vorangegangenen Saison 2012 – u.a. mit der erstmalig internationalen und zudem auch noch erfolgreichen Challenge-Cup Teilnahme – musste der VfB 91 Suhl mit Beginn seiner 10-jährigen Erstbundesligazugehörigkeit ausgerechnet im Jubiläumsjahr vor allem durch finanzielle Kürzungen des Hauptsponsors einen personell beträchtlichen Neuaufbau der Mannschaft bewerkstelligen. Der Weggang von sieben Spielerinnen, insbesondere von Leistungsträgern wie Vendula Merkova, Martina Utla und Suzanna Cebic dämpften die neu zu definierenden Aussichten damit von Anfang an gehörig. (mehr …)

Tränen – Trostpflaster – Trotzreaktion?

Mittwoch, 20. März 2013 von Redaktion

Als die erste Play-off-Partie gegen das Team von VT Aurubis Hamburg am vergangenen Wochenende klar mit 0:3 verloren gegangen war, standen den meisten Spielerinnen die Tränen in den Augen und auch unter den Fans war große Ernüchterung zu spüren. Die eigens nach Hamburg mitgebrachten „Einladungen“ zum dynamischen VolleyBowl kamen daher im Anschluss an die Partie auch eher als „Trostpflaster“ zum Einsatz. Allerdings könnte der VolleyBowl-Termin schneller näher rücken als der Fanclub dachte – doch das haben wir am Samstag ja selbst in der Hand. Sollte es nämlich mit einer geballten Trotzreaktion auf den Rängen und seitens der Mannschaft gelingen, das Heimspiel gegen Hamburg zu gewinnen, verschiebt sich das Saisonende mindestens noch bis Mittwoch! (mehr …)

Sticky: Ruhe in Frieden!

Samstag, 15. Dezember 2012 von Redaktion

    Jürgen Hunsche (hinten, 2.v.l) in unserer Mitte

Die „Dynamics“ und der VfB 91 Suhl trauern um Fanclub-Mitglied Jürgen Hunsche aus Schmalkalden. Er wurde 70 Jahre alt. Jürgen war dem Volleyballsport immer sehr verbunden, und einer unserer reisefreudigsten Mitstreiter und zugleich Alterspräsident des Fanclubs. Sein offenes Auftreten und seine optimistische Grundhaltung ließen ihn schnell zu einem geachteten Mitglied werden. Er beteiligte sich immer aktiv und engagiert an den Fanclubaktivitäten. So war er erst kürzlich noch am 1.12. dieses Jahres mit auf unserer Auswärtsfahrt in Aachen und jubelte mit uns über den Sieg der VfB-Mädels. Damals war überhaupt nicht vorauszusehen, dass dieses schöne Wochenende das letzte für ihn in unserer Mitte sein würde.
Der Fanclub „Dynamics“ spricht der Familie und allen Angehörigen von Jürgen sein tiefempfundenes Beileid aus.

Lieber Jürgen! Am 8. Dezember hast du die große, allerletzte Auswärtsfahrt angetreten. Wir werden dich vermissen und für immer in guter Erinnerung behalten!

Thüringenliga: Suhl fegt Weimar und Altenburg aus der Halle

Montag, 24. September 2012 von Ingolf Rust

1 Wochenende, 2 Spiele, 6:0 Sätze… Das ist das Resultat des Heimspielauftakts unserer zweiten Mannschaft vom vergangenen Samstag. Nicht auszudenken, wie hoch die Mädels gewonnen hätten, hätten wir auch noch die Trommeln mitgebracht. ;)

Mehr dazu…

London Callin‘

Montag, 27. August 2012 von Redaktion

von Tim Berks

Nach so viel enthusiastischem Beachvolleyball in den heimischen Gefilden – zum Beispiel beim 1. Dynamics Beach Cup (wir berichteten…) – an dieser Stelle mal ein kleiner Bericht vom olympischen Beachvolleyball an der Horse Guards Parade im Herzen von London.

(mehr …)