Statistik
User: 2014311
Views: 16625253
Gestern: 604
Heute: 550
Seite durchsuchen
letzter Foren-Eintrag
Re: Fanclubversammlung Mai/Juni 2012
(15.06.2012 10:02), von Suhler91
 

Artikel-Schlagworte: „FIVB“

Die dunkle Seite der Macht

Montag, 2. Januar 2012 von Ingolf Rust

…noch mehr dynamische Cartoons

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

DVV-Juniorinnen sind Weltmeister

Sonntag, 26. Juli 2009 von Ingolf Rust
FIVB U20 2009

In der vergangenen DVL-Saison lehrte der Großteil von ihnen noch als VC Olympia Berlin dem ein oder anderen Bundesliga-Team das Fürchten und selbst Meister und Pokalsieger waren nicht vor ihnen sicher. Doch am heutigen frühen Morgen krönte der Nachwuchsjahrgang 90/91 seine Erfolgsgeschichte, die in den letzten beiden Jahren von Jens Tietböhl und Han Abbing (vorher Trainer beim VfB Suhl) in der Bundesliga zur Spitze geführt wurde.
Gegen die Mannschaft aus der Dominikanischen Republik hieß es nach zwei hart umkämpften Sätzen und einem souveränen dritten Satz am Ende 3:0 (-26,-24,-16) und die jungen Damen konnten nun zum ersten Mal in der Geschichte des DVV die Arme zum Weltmeister-Jubel in die Luft reißen. Damit beendeten die DVV-Juniorinnen das Turnier in Mexiko ohne eine einzige Niederlage und kehren nun mit einem großen Pokal und einem Satz Goldmedaillen zurück. (Artikel FIVB)

Dynamics LinkTipp: So sehen Sieger aus. Videos gibt es auch…z.B. Matchball und Jubel.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

FIVB streicht Ausländerregelung

Freitag, 3. April 2009 von Ingolf Rust

Die umstrittene Ausländerregelung, die der Weltverband FIVB noch unter der Führung von Ruben Acosta beschlossen hatte, wurde nun nach zahlreichen Protesten und einem drohenden Konflikt mit dem Arbeitsrecht der EU wieder kassiert. Der Schulterschluss der europäischen Vereine und die Aktion „Let Us Play“ waren also erfolgreich. Bei der DVL begrüßte man diesen Schritt ausdrücklich. (Quelle – Artikel DVL)

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Zwischenrufe vom Balkon (3)

Donnerstag, 3. Juli 2008 von Ingolf Rust

Die Fussball-EM ist Geschichte, Stoff für Archive und Statistiken – und das beste Team wurde Europameister. Perfekt also? Die Fans der deutschen Nationalelf würden eventuell nicht hundertprozentig zustimmen, aber sie konnten am Ende schliesslich auch feiern und sich über das Erreichte freuen. Allerdings war vielleicht auch nicht alles perfekt. Stundenlange Omnipräsenz in den Medien – fand im Juni eigentlich noch anderer Sport in Europa statt?

Man konnte zumindest den Eindruck gewinnen, dass ARD und ZDF jeden (in die Rechte) investierten €uro durch teilweise endlos erscheinende Dauer- berichterstattung wieder in Marktanteile umsetzen wollten. Sicher, vielleicht kann man von den teilweise sehr schönen Spielen, den Bildern von fröhlichen Fanfesten und insbesondere von Botschaften wie Fair Play, Respect! und FARE (Football Against Racism in Europe) nicht genug über den Äther senden. Letztere Botschaft wurde allerdings offensichtlich nicht oft genug betont, gab es doch leider auch wieder etliche Wirrköpfe, welche Fäuste und Baseballschläger sportartfremd einsetzten. Sicherlich nicht die Schuld der Sportverbände, aber vielleicht sollte man mal die eigene Glaubwürdigkeit beleuchten? Ergibt 6+5 wirklich die beste Elf?

VfB Suhl schenkt Dresdner SC den Europacup

Mittwoch, 18. Juni 2008 von Bux
Spread Firefox 3.0

Da der VfB sein Startrecht im Europäischen Wettbewerb für die Saison 08/09 nicht wahr nimmt, bekommen die Freunde aus Dresden nun die Möglichkeit nachzurücken. Garniert wird der feierliche Tag mit dem endgültigen Rücktritt von Ruben Acosta nach den Olympischen Spielen. Als Abschiedsgeschenk gibt es noch die Ausländerregelung – die ja in einer Vorabmeldung bereits als so wichtig erachtet wurde, dass sie nicht auf der Tagesordnung stand – ab der Saison 2010/11 für alle Landesverbände der FIVB – insofern die Gerichte bis dahin eine Lösung finden.

So viel Geschenke an einem Tag… vielleicht dankt es wenigstens der Dresdner SC und gewinnt auch mal ein wichtiges Spiel für uns in Schwerin in der nächsten Saison. ;)

PS Geschenke: Heute war Bescherung für alle Freunde des alternativen Browsings – der neue Fuchs wurde ausgeliefert. Auch dank der fleissigen Mithilfe der Monster-Blog Leserschaft gelang es, einen Download-Weltrekord aufzustellen. Über 8 Millionen mal wurde der neue Firefox 3.0 am Download-Day heruntergeladen.

Das Ende der Gastarbeiter [OT]

Mittwoch, 28. Mai 2008 von Bux

Nachdem das FIVB-Exekutivkomitee vor wenigen Wochen die Beschränkung der Ausländer beschlossen hatte, zieht nun auch die FIFA nach. Demnach sollen zukünftig nur noch 5 Ausländer nicht für die Nationalmannschaft des Vereins spielberechtigte Akteure gleichzeitig das geliebte Rundleder auf dem Grün bearbeiten dürfen. Wie die Statistik über Gastarbeiter im Fussball zeigt, sollte das Ganze eine recht witzige Angelegenheit werden. „Ich möchte die Nationalmannschaften schützen und die Ligen davor bewahren, dass nur einige wenige Klubs eine Chance habe, einen Titel zu erringen“, so FIFA-Präsident Sepp Blatter.

Aber klar doch. Wie erfolgreich man im Fußball mit Eigengewächsen ist, zeigen Carl Zeiss Jena, FC Hansa Rostock und FC Energie Cottbus jedes Jahr. Stets im oberen Drittel der A-Junioren Bundesliga vertreten, doch jedes Jahr im Abstiegskampf mit den Profiteams. Ein Schelm, wer denkt, dass finanzielle Mittel oder regionale Besonderheiten Einfluss darauf hätten.

Aber sicher wird es den kleinen Vereinen um einiges besser gehen, wenn endlich eine Reinigung Limitierung stattfindet, denn diese nette Regel wurde immerhin einstimmig vom Exekutivkomitee des Fußball-Weltverbandes beschlossen. Und wer will dieser Geldmaschine (ca. 200 Mio€ steuerfreier Gewinn pro Jahr, welcher größtenteils wieder in den Fußball fließt) schon Sachverstand absprechen.

Wie der FIFA-Kongresses (29./30. Mai) über diese Regel denkt wird sicher auch richtungsweisend für den Volleyball sein. „Dies sei eine verbotene Diskriminierung von Arbeitnehmern“, so EU-Kommissar Vladimir Spidla.

Quellen: transfermarkt.de, Eurosport, ard, wikipedia, fussball.de

Update: Nun wurde die „6+5-Regel“ mit 155 zu 5 Stimmen bei 40 Enthaltungen beschlossen und soll bis 2013 umgesetzt werden. (Saison 2010/2011: 4+7, 2011/2012 5+6, 2012/2013 6+5.)
Blatter zum Thema EU-Recht: Sie sagen, dass es illegal ist. Warum? Für wen? Und wann? Und wenn es ein Gesetz gibt, kann es doch ergänzt oder auch geändert werden.

FIVB-Präsident Ruben Acosta tritt zurück

Mittwoch, 14. Mai 2008 von Bux

Mission accomplished

Laut FIVB-Pressemitteilung legt Ruben Acosta nun doch wie schon hier oder auch hier spekuliert sein Amt nieder. Ob die kleine Niederlage in Sachen Ausländerquote etwas damit zu tun hat bleibt offen. Ruben will sich in Zukunft mehr um sein Privatleben kümmern und weist darauf hin, dass seine Mission soweit erfüllt sei und er einen starken FIVB und starkes FIVB Board of Administration in seinen 24 Jahren als FIVB-Präsident geschaffen hat.
Zwar besteht noch eine gewisse Chance, dass er sich doch noch umstimmen lässt, jedoch gratulieren wir schon mal zu dem weisen Entschluss. (mehr …)

Zwischenrufe vom Balkon (1)

Montag, 12. Mai 2008 von Ingolf Rust

In der „guten“ Suhler Tradition, hin und wieder mal etwas dazwischen zu rufen, wird Satire im Monsterblog in Zukunft ein passendes Gesicht bekommen. Wann immer also die zwei Querulanten vom Balkon ihren Senf dazu geben…

Heute: Glückwünsche nach Stuttgart – jede neue Halle, die für die DVL gebaut wird, ist ein Schritt weg vom Schulturnhallen-Mief (Zitat Jürgen Schulz, USC Münster). Aber hat denn den Schwaben niemand gesagt, dass man für die von ihnen angestrebte optimale Ausrichtung internationaler Großereignisse mindestens 12 Meter Deckenhöhe braucht? Zumindest will es die FIVB so, und falls die DVL demnächst ihre Statuten anpassen sollte, würde das geplante Schmuckkästchen unter der Tribüne des Gottlieb-Daimler-Stations vielleicht grad noch für Liga Zwo reichen. Für diesen Fall hieße es wohl: Nachmünzen, und statt drei neuer Spielerinnen lieber noch 3 Meter Hallenhöhe nachbestellen.

;) (mehr …)

Der VfB ist Meister!

Sonntag, 20. April 2008 von Ingolf Rust

Zum mittlerweile neunten Mal sind die Namensvettern aus Friedrichshafen Deutscher Meister geworden. Von VfB zu VfB möchten die Dynamics hiermit ihre Glückwünsche an den Bodensee senden. Über eine ganze Saison eine weiße Weste zu bewahren, verdient Respekt.

Von der Meisterschaft sind unsere Damen noch wenigstens ein Jahr entfernt, aber sie können heute gegen den Schweriner SC zumindest ihre theoretische Chance auf Bronze bewahren. Die Damen aus MäcPomm konnten zuletzt mit einem 3:1 Sieg gegen den immer noch designierten Deutschen Meister aus Vilsbiburg ihre Möglichkeiten im Kampf um Silber offen halten, und werden hochmotivert zum Saisonfinale in der Wolfsgrube anreisen.

Die Dynamics möchten weiter für die Aktion Let us Play! werben. Vielleicht ist es nur ein Tropfen auf den heißen Stein, aber vielleicht auch derjenige, der das Faß zum überlaufen bringt: Petition an FIVB

Update: Glückwunsch an die Raben zum ersten deutschen Meistertitel. Nun kommt es also noch zum Knüller Meister vs. Pokalsieger – ein Spiel, was mehr verspricht, falls der DSC in Schwerin seine Sache macht und der VfB somit nochmals die Chance auf Edelmetall bekommen würde…

Ruben Acostas Geniestreich

Donnerstag, 10. April 2008 von Ingolf Rust

Wenn es nach Ruben Acosta – dem Sonnenkönig der FIVB – geht, dann ist ab nächster Saison Schluss mit kultureller Vielfalt im internationalen Volleyball. Mit Schlagworten, die man heute nur von einschlägig bekannten Gruppierungen kennt, will der als selbstherrlich bekannte Präsident die Vereine von ausländischen Legionären befreien. Trotz größter Bedenken europäischer Volleyball-Experten scheint die Ratifizierung von Acostas Plänen durch den Weltkongress des FIVB in Dubai (16. / 17. Juni) nur noch Formsache zu sein. Somit droht nicht nur dem VfB, sondern dem gesamten europäischen Volleyball ein existenzbedrohendes Ungemach von Seiten des Weltverbandes.

Damit dürfte es nach Saisonende wohl dieses Jahr kein Sommerloch geben – denn sollte es wirklich soweit kommen, dass ab der nächsten Saison nur noch zwei Importspieler pro Team auf dem Feld stehen dürfen, ist wohl mit einer Prozesslawine zu rechnen. Mehr dazu ist in der aktuellen VolleyBallPress der DVL (Ausgabe 03/2008), und in diesem Artikel zu lesen (besonders empfehlenswert: Anmerkungen von Stelian Moculescu, Peter Kleinmann und Bruno Da Re).

  • Interessant auch die Sammlung von Fakten über den „Fall Acosta“ (Englisch).
  • Der VfB Friedrichshafen setzte im ersten Finalspiel gegen Berlin auch schon mal ein Zeichen gegen den Wahnsinn: Aktion „Let us play“.
  • Ein Interview diesbezüglich mit Heriberto Quero, Evivo Düren.