Statistik
User: 2017057
Views: 16652736
Gestern: 737
Heute: 69
Seite durchsuchen
letzter Foren-Eintrag
Re: Fanclubversammlung Mai/Juni 2012
(15.06.2012 10:02), von Suhler91
 

Artikel-Schlagworte: „Fighting Kangaroos“

Grad noch die Kurve gekriegt

Montag, 20. September 2010 von Ingolf Rust

Upps! Da wären wir doch beinahe aus Versehen nach Lichtenstein gefahren. Glücklicherweise haben wir gerade noch rechtzeitig gemerkt, dass wir weder eine Einladung, noch Schwarzgeld dabei hatten, und sind kurzentschlossen doch lieber nach Chemnitz gefahren. Dort konnten wir die Inthronisation des neuen Tabellenführers der 2.Liga miterleben, und dazu noch einiges über’s Trommeln lernen. Stellt sich nur die Frage: Wo stellen wir in der Wolfsgrube das Schlagzeug auf? Dazu später evtl. mehr. Zunächst noch Glückwünsche nach Chemnitz – zur Tabellenführung und zum 3:0-Sieg über Saarbrücken (Bericht und Fotos bei volleywood.de) – und Dank an Sascha und den Kangaroos-Fanclub für den netten Empfang. Wir kommen wieder! möchten wir in diesem Falle nicht als Drohung aussprechen. ;) Dynamische Fotos gibt es natürlich auch noch…

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 votes, average: 4,86 out of 5)
Loading...

Aurubis Hamburg gewinnt den SWE Cup

Montag, 6. September 2010 von Ingolf Rust

Der Saisonstart am 24. November liegt noch in weiter Ferne, aber am vergangenen Wochenende konnte beim SWE-Cup wieder etwas Volleyball-Luft geschnuppert werden. 11 Mannschaften waren am Start, um Punkte für die Qualifikation zur Zwischenrunde des DVL-Liga Pokals zu sammeln. Wieviele davon letztendlich vergeben wurden, konnten wir allerdings nicht in Erfahrung bringen. Selbst der Coach der siegreichen Equipe von Aurubis Hamburg konnte uns auf diese Frage nur mit einem Schulterzucken antworten.

Dynamics Multimedia: Fotos vom SWE Cup 2010 (Album 1/Album 2) & ein kurzer Clip

Jean-Pierre Staelens und seine Damen waren jedoch ohnehin „ohne Ambitionen angereist“. Der Erfolg konnte sich aber trotzdem sehen lassen. Im Finale wurde die Bundesliga-Mannschaft vom SWE Volley-Team mit 2:0 bezwungen, obwohl auf Hamburger Seite fast nur noch in Mindestbesetzung angetreten werden konnte. Die Gastgeberinnen aus Erfurt wurden nach einer guten Turnierleistung mit dem zweiten Rang belohnt und konnten immerhin den schweizer Erstligisten VBC Köniz (Rang 3) und den Köpenicker SC (Rang 4) hinter sich lassen. (mehr …)

Erfurt wieder ohne Satzverlust

Sonntag, 31. Januar 2010 von Ingolf Rust

Spitzenspiel der 2.Liga in Erfurt: Im Ostderby standen sich in der Sporthalle am Coubertin-Gymnasium das SWE Volley-Team – der ungeschlagene Tabellenführer aus der Landeshauptstadt – und die Fighting Kangaroos aus Chemnitz gegenüber. Vom Papier her waren die Damen aus Erfurt klarer Favorit, denn in der gesamten Saison mussten sie bislang nur sieben Sätze abgeben. Doch in diesem Spiel täuschte am Ende das klare Ergebnis von 3:0 etwas über den eigentlichen Spielverlauf hinweg. (mehr …)

Abschiedsvorstellung der Kangaroos

Dienstag, 28. April 2009 von JS
Chemnitz, 25.04.2009: Am Samstag gab es das letzte Heimspiel der Fighting Kangaroos in der Richard-Hartmann-Halle in Chemnitz. (Artikel auf der HP der Kangaroos) Aber unsere Korrespondentin war auch live vor Ort… Wir hoffen, es war nicht der letzte Bericht aus Chemnitz, auch wenn es im Moment eher düster ausschaut für die Zukunft der Volleyballerinnen des CPSV. (Artikel) Bilder vom Spiel gibt es auch – zu finden wie immer in unserer Galerie-Sektion. (SC)

Zum letzten Heimspiel in der Richard-Hartmann-Halle in Chemnitz waren die Damen von Bayer Leverkusen zu Gast. Da das letzte Spiel in der alten Wirkungsstätte, der CPSV-Sporthalle, ausgetragen werden muss, war das vorletzte Spiel in der ersten Liga das letzte in der großen Halle. Es sollte noch einmal ein gutes Spiel werden, um den Zuschauern für die Saison zu danken. Man hoffte zum Abschied vielleicht doch noch einen Sieg schaffen zu können.
(mehr …)

Osterspaziergang

Montag, 13. April 2009 von Ingolf Rust

Vom Eise befreit sind Strom und Bäche
Durch des Frühlings holden, belebenden Blick,
Im Tale grünet Hoffnungsglück (…)

Wir müssen sicher nicht Goethes Vorlage in vollem Umfang zitieren, aber nach einem eher eisigen Winter kann es für den VfB vielleicht doch noch einen warmen, versöhnlichen Frühling geben. Am Ostersamstag in Chemnitz sorgten die Damen um Coach Michael Schöps mit einem 3:0-Auswärtserfolg jedenfalls selbst dafür, dass der Ausflug an diesem warmen und sonnigen Tag einen krönenden Abschluss bekam. Ganz nach dem Geschmack der mitgereisten VfB-Fans, die sich das vorerst leider letzte Derby Chemnitz vs. Suhl nicht entgehen lassen wollten.

Dynamics-LinkTipp: Bilder vom Spiel und bewegte Bilder @ Dynamics-TV: Teil 1, Teil 2

Der dynamische Konvoi hatte sich gegen 15 Uhr 30 an der Wolfsgrube gesammelt, und kurz nachdem Marschbereitschaft festgestellt wurde, gab der Chef im Führungsfahrzeug das Signal zum Aufbruch. Gut zwei Stunden später waren die ersten dynamischen Trommelschläge vor der Chemnitzer Hartmann-Halle zu hören.
(mehr …)

Kollektives Eiersuchen

Freitag, 10. April 2009 von Ingolf Rust

Morgen spielt zum ersten (und leider für gewisse Zeit auch zum letzten) Mal die dynamische Kapelle in Chemnitz auf, um den VfB-Damen moralische Unterstützung beim Auswärts-Spiel gegen die Fighting Kangaroos zu geben. Die quasi abgestiegenen Chemnitzerinnen werden sicher versuchen, dem VfB das ein oder andere Ei ins Nest zu legen, während unser Team seit langem mal wieder die ungeliebte (?) Favoritenrolle innehat. Die Dynamics-Fraktion freut sich schon auf die Reise zum Derby und spätestens morgen Abend werden wir wissen, ob der Osterhase eine Rute mit nach Suhl bringen muss…

Dynamics-LinkTipp: Kangaroos-HP und Forum der Kangaroofans

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Beim Sachsen-Derby spioniert…

Mittwoch, 18. März 2009 von JS
Das Sachsen-Derby Fighting Kangaroos Chemnitz vs. Dresdner SC war ja quasi um die Ecke und unsere Korrespondentin war wieder einmal mit Notizblock und Kamera dabei. Die Bilder gibt es hier(d.R.)

Vor dem ersten DVL.TV-Livespiel in Chemnitz war die Erwartungshaltung klar. Die Kangaroos wollten den DSC, wie schon im Hinspiel, ein bisschen ärgern und hofften zumindest auf einen Satzgewinn im Abstiegskampf. Der neue Fanclub „Chemnitzer BlockParty“ entrollte sogar einen Banner mit der Aufschrift „Derbysieg!“.
Entsprechend motiviert begannen die Chemnitzerinnen ihr Spiel und führten zunächst mit 5:3. Zur ersten technischen Auszeit führte dann aber der DSC mit 7:8. Die Kangaroos zeigten großen Kampfgeist und so gab es schöne Ballwechsel und starke Aktionen auf beiden Seiten zu sehen. Im Zuspiel von Dresden agierte diesmal Anna Nowakowska ihre Angreiferinnen gut in Szene setzte. Der größere Angriffsdruck ging ab Mitte des Satzes vom DSC aus, besonders die Schnellangriffe konnten überzeugen. (mehr …)

VfB 91 Suhl vs. Fighting Kangaroos Chemnitz

Samstag, 20. Dezember 2008 von Ingolf Rust

Links:

…zum Spiel:

Dieses mal gab es 4 Sätze Volleyball fürs Eintrittsgeld und einen gelungenen Einstand für die neue „#1“ beim VfB. Gegen Ende des ersten Satzes wechselte Coach Michael Schöps Larissa Cundy für Manja Simmank ein, die bis zu diesem Zeitpunkt ebenfalls ein solides Spiel ablieferte. Insgesamt schien der VfB das Spiel konzentriert anzugehen und nach etwas mehr als 20 Minuten war der erste Satz in trockenen Tüchern.

Doch die Fighting Kangaroos hatten nicht vor, sich mit der Rolle „Kanonenfutter“ abzugeben und gaben das ganze Spiel hindurch keine Bälle verloren, während der VfB hin und wieder die altbekannten Probleme zeigte, Bälle „tot zu machen“. Zudem schlichen sich in Satz Zwei einige Fehler ein und so konnten die Gäste aus Chemnitz verdienter-
maßen einen Satz für sich entscheiden. Danach konnte der VfB allerdings wieder einen Gang zulegen und Satz 3 und 4 gingen mehr oder weniger souverän an die Hausherrinnen. (mehr …)

Interview mit Josephine Dörfler

Mittwoch, 17. Dezember 2008 von Ingolf Rust
Suhl/Chemnitz, 16.12.2008: Viele Fans in der Wolfsgrube waren bestimmt schon dabei, als sie noch beim VfB spielte, die anderen kennen sie vielleicht im Dress von NA Hamburg. Jetzt schmettert sie für unseren kommenden Gegner – die Fighting Kangaroos aus Chemnitz, und sie war so nett uns per Email ein paar kurze Fragen für unsere Rubrik zu beantworten. Dafür an dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön von unserer Seite. (SC)

Dynamics: Wir waren bei eurem Heimspiel gegen Köpenick in Chemnitz und haben ein wirklich gutes Spiel von den Kangaroos gesehen, aber am Ende kippte das Spiel unglücklich gegen euch. Einige der anderen Partien waren ähnlich umkämpft und besonders eure Leistung in Dresden ließ aufhorchen. Trotzdem steht ihr noch ohne Punkte da. Wie sehr zehrt das rückblickend noch, oder schaut ihr nur nach vorn?
Josi: Verlieren ist immer ärgerlich, aber klar tun solche Niederlagen wie gegen Köpenick oder Sonthofen doppelt so weh. Aber durch solche knappen Spiele sehen wir als Mannschaft natürlich auch, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Also schauen wir nach vorne, denn die Saison ist noch lang und es kommen noch genügend Spiele in denen wir zeigen können, dass wir auch gewinnen können. (mehr …)

VfB gewinnt bei Alemannia Aachen

Sonntag, 2. November 2008 von Ingolf Rust

Dynamics-Reporter stoppe schrieb dazu per SMS: „3:0 – Stimmung (in der Halle) war geil obwohl Aachen (teils) haushoch unterlegen war. Manja hat durchgespielt. …“ Mehr wissen wir, die wir heute in Chemnitz weilten, leider auch nicht. Deswegen für Eilige ein Link zum MDR – obwohl das Bild natürlich eine Frechheit ist. Oder besser gesagt die Bild-Unterschrift. Aber der Tag war viel zu schön, um sich zu ärgern und sage und schreibe 150 Zuschauer konnten heute in Berlin sogar Zeuge einer kleinen Volleyball-Sensation werden. Die jungen VCO-Damen entzauberten unter der Leitung des ehemaligen VfB-Trainers Han Abbing den deutschen Meister aus Vilsbiburg. Der Vorstand der Dynamics erlebte dies alles über die Anzeigetafel in der Chemnitzer Hartmann-Halle, wo auf dem Parkett ein Volleyball-Krimi zwischen Aufsteiger Fighting Kangaroos Chemnitz und dem Köpenicker SC stattfand. (mehr …)