Statistik
User: 2014327
Views: 16625423
Gestern: 604
Heute: 558
Seite durchsuchen
letzter Foren-Eintrag
Re: Fanclubversammlung Mai/Juni 2012
(15.06.2012 10:02), von Suhler91
 

Artikel-Schlagworte: „Alemannia Aachen“

Warp Speed, Mr. Sulu!

Dienstag, 12. März 2013 von Redaktion

VfB Suhl 2, Aachen 3 – so das nüchterne Ergebnis des letzten Heimspiels. Am Ende war auf Suhler Seite aber niemand wirklich enttäuscht, und auf Aachener Seite war die Stimmung vorher schon entspannt gut, so dass beide Fanlager am Ende einen sehr schönen Abend hatten. Dass der sportliche Fokus für den VfB schon auf dem Play-off-Achtelfinale liegt war vor der Partie schon zu erwarten, und auch für die Dynamics ist der Blick nach der gemütlichen Feier mit den Aachener Fans wieder nach vorn gerichtet: Das Stichwort lautet „FANBUS“! (mehr …)

Von Hamburg und Aachen

Montag, 3. Dezember 2012 von Ingolf Rust

Innerhalb von einer Woche konnte sich unsere Mannschaft aus dem „Tal der Tränen“ herauskämpfen und sieht mittlerweile schon einen Silberstreif am Horizont. Sicher, die beiden 3:0-Siege gegen müde Hamburgerinnen und verletzungs-bedingt dezimierte Aachenerinnen können nicht verbergen, dass der VfB noch einige weitere Schritte vor sich hat, bis wieder sicherere Fahrwasser erreicht sind. Aber andererseits sind die Erfolgserlebnisse für unser Team zum einen hoch verdient (weil hart erarbeitet) und für alle von uns mehr als nur eine Erleichterung. Für die mitgereisten Fans war der Sieg in Aachen natürlich auch die Krönung auf eine stimmungsvolle Auswärtsfahrt. (mehr …)

Zwischenruf: „…und weg war sie“

Samstag, 10. Dezember 2011 von Joschik

Wie gewonnen – so zerronnen! Diese alte Spruchweisheit hat sich beim Frauenvolleyball-Bundesligisten Alemannia Aachen wieder einmal bewahrheitet. Die Ladies in Black mussten bereits nach wenigen Spielen den Abgang ihres spektakulärsten Neuzugangs für diese Saison bekanntgeben (Link). Angelina Grün wird am 17.12. ihr letztes Spiel im „Hexenkessel“ bestreiten und dann in Richtung Osten zu Dynamo Moskau wechseln.
So etwas hat es im deutschen Frauen-Volleyball meines Wissens bisher noch nicht gegeben. Eine Spielerin wechselt mitten in der Saison ins Ausland. Und dieser Wechsel war gut vorbereitet. Eine „Ausstiegsklausel“ im Vertrag war formuliert, eine Ablösesumme festgeschrieben. Die Alemannia hat also genau gewusst, was auf den Verein zukommen konnte. (mehr …)

Es grünt so Grün…

Freitag, 21. Oktober 2011 von Joschik

(…wenn Aachens Träume blüh’n?)
Ein Duell auf Augenhöhe – so kann man die Ausgangslage vor dem Match des VfB gegen die Ladies in Black bezeichnen.
Die Alemannia, die schon in der letzten Saison mit Heimsiegen gegen Schwerin, Stuttgart und Vilsbiburg zeitweise für Furore sorgte, am Ende allerdings etwas abbaute, hat für diese Saison ein vielversprechendes Team zusammenstellen können.
Mit Anke Borowikow (aus Wiesbaden), Barbara Degi (aus Köniz-SUI, vorher Münster) und Simone Legerstee (aus Hamburg) kamen bundesligaerfahrene Spielerinnen in die Kaiserstadt. Karen Lißon (vom VCO Dresden) und Linda Büsscher (von SCU Emlichheim) sind hoffnungsvolle Talente. Der Coup des Jahres gelang jedoch mit der Verpflichtung von Angelina Grün, der 9-maligen Volleyballerin des Jahres und wohl bekanntesten deutschen Spielerin. (mehr …)

Beschäftigter als der Osterhase

Montag, 25. April 2011 von Ingolf Rust

Das gilt dieses Jahr sowohl für unsere Volleyballerinnen, als auch für den Fanclub selbst. Nach dem Aachen-Trip vom Gründonnerstag steht heute nun also das Ostermontags-Spiel gegen das Allgäu-Team aus Sonthofen auf dem Programm. Da unsere Mannschaft mit dem 3:1-Sieg in Aachen ihre Hausaufgaben hinsichtlich der Rallye um Platz 5 hervorragend erfüllt hat, ist auch das heutige Heimspiel gegen den designierten Absteiger aus dem Allgäu noch eine Partie, in welcher viel auf dem Spiel steht. Vor allem deshalb, weil im Anschluß die direkte Konkurrenz aus Wiesbaden und Stuttgart das Fernduell in der hessischen Landeshauptstadt fortsetzt. (mehr …)

VfB gewinnt Trommel-Duell

Sonntag, 30. Januar 2011 von Ingolf Rust

Vor der Partie war doch eine gewisse Unsicherheit unter den Fans in der Wolfsgrube zu spüren. Würde Aachen wieder so ein Spiel abliefern wie gegen Schwerin oder Münster? In welcher Verfassung würden sich die VfB-Damen nach einer harten Trainingswoche präsentieren? Würde eine Leistung wie gegen VCO oder Erfurt reichen, um gegen den Tabellennachbarn zu bestehen? Nach einer Stunde und 20 Minuten Spielzeit waren diese Fragen allerdings beantwortet. Die Ladies in Black hatten nicht ihren besten Tag erwischt, und der VfB tat das nötigste, um die Partie mit 3:0 für sich zu entscheiden. Nach einer auf beiden Seiten von Fehlern durchsetzten Begegnung [1] [2] wurden Aachens Christina Speer und Claudia Steger auf Suhler Seite zu den MVPs gewählt. (mehr …)

VfB 91 Suhl vs. Alemannia Aachen

Samstag, 29. Januar 2011 von Redaktion

Links:

Nachbarschaftsduell

Nein, es soll im folgenden Artikel nicht im eine imaginäre neue Reality-Show gehen. Das Thema ist selbstverständlich Volleyball, und passender könnte die Überschrift für das anstehende Kräftemessen zwischen dem Tabellensechsten VfB Suhl und den Gästen aus Aachen, die ihrerseits auf Platz 7 rangieren, nicht sein. Oder trügt der Schein? Nun, hätte es in den vergangenen Jahren in der DVL ähnlich gnadenlose Klassenkämpfe gegeben, wie sie in dieser Saison ausgefochten werden – möglicherweise wäre die Liga mit Aachen zumindest zwischenzeitlich um eine Attraktion ärmer gewesen. Suhl war hingegen nie schlechter als Platz 7, und in dieser Saison soll es zusätzlich zum bereits erreichten Pokalfinale nach Möglichkeit auch bis in die Playoffs gehen. Ob dies gelingt wird sich in der dritten Februarwoche schon etwas deutlicher herauskristallisiert haben, doch die heutige Partie gegen Aachen muss auch gewonnen werden, will man den 4. Rang nicht aus den Augen verlieren. (mehr …)

Aus-Aus-Auswärtssieg!

Donnerstag, 11. Februar 2010 von Redaktion

Nach dem kräftezehrenden Samstags-Krimi waren am gestrigen Abend immerhin gut 500 unerschrockene Fans in die Wolfsgrube gekommen, um den VfB endlich mal wieder siegen zu sehen. Unter ihnen auch zwei einsame VfB-Trommler, die sich dann allerdings kurz vor Spielbeginn mit einer schwarz-gelben Übermacht konfrontiert sahen. Eine Herausforderung, die auf der Dezibel-Skala jedenfalls nicht zu gewinnen war, denn die mitgereisten Fans aus Aachen waren nach Trommeln und Pauken gerechnet mit 2:1 in der Überzahl. Und sie feierten sich und ihr Team unermüdlich – vom ersten bis zum letzten Punkt. (mehr …)

VfB 91 Suhl vs. Alemannia Aachen

Mittwoch, 10. Februar 2010 von Ingolf Rust

Links:

Vorbericht:

Das 2:3 gegen Schwerin war mit Sicherheit keine leichte Kost, aber spätestens heute sollten die VfB-Damen das unschöne Erlebnis vom Samstag hinter sich gelassen haben. Mit Aachen kommt sicher kein übermässig starkes Team in die Wolfsgrube, doch wahrscheinlich ist das Team um Allstar-Spielerin Esther Stahl erfahren genug, um Schwächen beim Gegner zu nutzen. Zudem hat man sich bei der Alemannia in dieser Saison u.a. mit Annika Brinkmann und Rita Liliom (Ungarn) verstärkt – beides Spielerinnen, die auch in anderen Teams der Liga Stammplätze hätten. Weiterhin gibt es für VfB-Zuspielerin Lina Sundström ein Wiedersehen mit ihren Nationalmannschafts-Kolleginnen Matilda Wikander und Anna Rönnbäck. Alles in allem ist der Gegner also eher kein Team, was man auf dem 12.Tabellenplatz vermuten würde. (mehr …)

VfB 91 Suhl bei Alemannia Aachen

Samstag, 17. Oktober 2009 von Redaktion

Links:

Zum Spiel:

Von den Dynamics war leider niemand vor Ort – alle sammeln noch ihre Kräfte für Münster – von daher nur eine knappe Analyse aus Liveticker-Sicht: die nüchternen Zahlen ließen nie das Gefühl aufkommen, dass der VfB das Spiel aus der Hand geben könnte. Nach der längeren Pause nach dem zweiten Satz gab es die ersten größeren Rückstände im Spiel (4 Punkte bei TA1), aber zur zweiten TA war der Satz wieder ausgeglichen. Den Rest ließt man aber besser im ausführlichen Spielbericht (feat. Bildergallerie) auf der Webseite der Gastgeberinnen und bei vfbsuhl.de. Dort gibt es sogar ein kurzes Video. (SC)

(mehr …)