Statistik
User: 2414510
Views: 21440615
Gestern: 402
Heute: 114
Seite durchsuchen
letzter Foren-Eintrag
Re: Fanclubversammlung Mai/Juni 2012
(15.06.2012 10:02), von Suhler91
 

VfB 91 Suhl vs. Alemannia Aachen

Autor: Ingolf Rust, Mittwoch, 10. Februar 2010

Links:

Vorbericht:

Das 2:3 gegen Schwerin war mit Sicherheit keine leichte Kost, aber spätestens heute sollten die VfB-Damen das unschöne Erlebnis vom Samstag hinter sich gelassen haben. Mit Aachen kommt sicher kein übermässig starkes Team in die Wolfsgrube, doch wahrscheinlich ist das Team um Allstar-Spielerin Esther Stahl erfahren genug, um Schwächen beim Gegner zu nutzen. Zudem hat man sich bei der Alemannia in dieser Saison u.a. mit Annika Brinkmann und Rita Liliom (Ungarn) verstärkt – beides Spielerinnen, die auch in anderen Teams der Liga Stammplätze hätten. Weiterhin gibt es für VfB-Zuspielerin Lina Sundström ein Wiedersehen mit ihren Nationalmannschafts-Kolleginnen Matilda Wikander und Anna Rönnbäck. Alles in allem ist der Gegner also eher kein Team, was man auf dem 12.Tabellenplatz vermuten würde.
Die verlorenen Punkte aus dem Heimspiel gegen Sonthofen hätten die Damen aus Aachen sicher gern zurück, aber ansonsten haben die Ladies in Black beinahe das Maximum aus der Hinrunde herausgeholt – die klare Niederlage, die es am Samstag in Köpenick gab mal außen vor. Mit Beginn der Rückrunde müssen jetzt allerdings viele Teams noch auswärts in Aachen antreten, wo im positivsten Sinne die verrücktesten Fans der Liga das Zepter schwingen. Hier hat der VfB also einen kleinen Vorteil, denn das Hinspiel bei der Alemannia konnte klar mit 3:0 gewonnen werden. Und genau dieses Ergebnis werden auch heute viele der Fans in der Wolfsgrube erwarten. Immerhin ist es ja auch das vorletzte Heimspiel vor dem Pokalfinale…also höchste Zeit, langsam in Schwung zu kommen. ;) (SC)

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 4,33 out of 5)
Loading...

Schlagworte: ,

4 Kommentare zu „VfB 91 Suhl vs. Alemannia Aachen“

  1. Bux sagt:

    Fundstück des Spieltags: az-web. :D

    Dass Suhl gegen Schwerin im Tiebreak mit 12:8 geführt hat, sagt genug über den heutigen Gastgeber, auch wenn dieser die besagte Partie dann doch noch verlor.

    Nettes Ding, besonders wenn man den Satz 11:15 verlor. ;)

  2. SatanClaus sagt:
    echo_muenster

    Und wieder Wasser auf die Mühlen der vielen Verschwörungstheoretiker… Kann die BILD-Schlagzeile schon vor mir sehen: „Illuminaten und Freimaurer verschieben VfB-Spiele“ :mrgreen:

    Fundstück der Woche ist meiner Meinung nach allerdings das „zweite Gesicht“ von Nadja Jenzewski – gefunden bei der sonst erstklassigen Volleyball-News-Quelle echo-muenster.de ->

  3. Bux sagt:

    Jeder verändert sich mal… Ich sag nur Catwoman Schibulski. Na, klingelts?

  4. SatanClaus sagt:

    OK. MDR und Freies Wort wollen sich beim Fehlerfestival nicht lumpen lassen:

    MDR:

    Nach zuletzt drei Spielen in Niederlage kann der VfB Suhl also wieder gewinnen …

    Freies Wort via DVL:

    Nach dem unglücklich mit 2:3 verlorenen Spiel in der Volleyball-Bundesliga gegen Tabellenführer Schweriner SC, der dritten Niederlage in Folge, will der VfB Suhl nun endlich wieder punkten …

    Haben wir in Köpenick also doch verloren? Hmm…dann wären es aber auch schon Vier. :roll:

    PS: MDR und echo-muenster.de haben mittlerweile korrigiert.

Kommentieren

:wink: :-| :-x :twisted: :) 8-O :( :roll: :-P :oops: :-o :mrgreen: :lol: :idea: :-D :evil: :cry: 8) :arrow: :-? :?: :!: