Statistik
User: 2014296
Views: 16625021
Gestern: 604
Heute: 535
Seite durchsuchen
letzter Foren-Eintrag
Re: Fanclubversammlung Mai/Juni 2012
(15.06.2012 10:02), von Suhler91
 

Artikel-Schlagworte: „Pokalfinale“

Der Finaltraum – die Wolfsgrube wird zum Tempel der Glückseligkeit

Dienstag, 17. Dezember 2013 von Redaktion

Wir bedanken uns bei Gastautor Rolf Möller aus Sonneberg

Die VolleyStars Thüringen bezwingen den Meister aus Schwerin und ziehen zum vierten Mal binnen sechs Jahren in das Volleyball-Pokalfinale ein. Ein absolutes Wunschszenario für die Suhler Volleyballfans – welches am letzten Sonnabend unter dem Beifall und den Gesängen der Fans mit dem 3:1-Erfolg Realität wurde.
Obwohl die SSC-Damen des vormaligen Suhler Coaches Felix Koslowski den 1. Satz mit 20:25 für sich entscheiden konnten, mussten sie mit zunehmender Spieldauer zur Kenntnis nehmen, dass die Suhler Wolfsgrube für sie zur „Wolfshölle“ mutierte, sich andererseits für den neuen Suhler Trainer Sebastian Leipold mit seinen Schützlingen nach erfolgreichem Matchball zum 25:21 im vierten Satz in einen Tempel der Glückseligkeit verwandelte, in dem getanzt und gejubelt wurde, sich die Spielerinnen, der Vereinsvorstand, die Sponsoren und die Fans in den Armen lagen. (mehr …)

Pokalfinale: Die Nachlese

Donnerstag, 10. März 2011 von Redaktion

Vier Tage nach ihrer Rückkehr vom Pokalfinale wurden unsere Finalistinnen und Silbermedaillen-GEWINNERINNEN heute auch noch einmal offiziell in Suhl empfangen. Die Stadt und OB Jens Triebel hatten eigens dafür in den Oberrathaussaal geladen, wo Verein, Fans, Sponsoren und Mannschaft in einer stimmungsvollen Veranstaltung den vergangenen Sonntag wieder aufleben liessen. Nach einleitenden Worten vom Gastgeber gab es noch einmal ein paar visuelle Eindrücke vom Pokalfinale, bevor VfB-Präsident Tankred Schipanski zum angenehmen Teil des Abends übergehen konnte. (mehr …)

Ein gebrauchter Tag

Montag, 7. März 2011 von Redaktion

Der VfB Suhl musste sich im gestrigen Pokalfinale den Damen von Smart Allianz Stuttgart deutlich mit 0:3 geschlagen geben, und hatte dabei sogar selber kräftig mitgeholfen, die nötigen Punkte für die frischgebackenen Pokalsiegerinnen aus der schwäbischen Metropole zu erzielen. Allein schon die 16 Aufschlagfehler waren ein Indiz dafür, dass die junge Mannschaft von Coach Felix Koslowski vielleicht doch etwas mehr als erwartet mit ihren Nerven zu kämpfen hatte, während man auf der anderen Seite des Netzes offensichtlich genau die richtige Balance zwischen Aggressivität und Abgeklärtheit gefunden hatte. So ging der Titel am Ende auch völlig verdient an das Team um Kapitän Sabrina Ross, während auf Suhler Seite wie schon im letzten Jahr die Tränen kullerten. (mehr …)

Der Pokaltipp

Sonntag, 6. März 2011 von Bux

Was Paul kann, das kann Whiskey schon lange. Gestern Abend kam nun seine große Stunde. Ein wenig aufgeregt, wie wohl jeder vor einem solch großen Spiel, agierte er anfangs zurückhaltend und der Favorit Stuttgart ging 1-0 in Führung. Aber Bange machen ist nicht. Whiskey fand zu seinem Spiel und es folgten nun 3 Sätze für Suhl in Folge. Als kleinen Beweis gibt es natürlich auch ein kurzes Video. ;)

PS: Hier noch die Sonderausgabe Am Rande der Bande zum Pokalfinale.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

13 Uhr mittags…

Freitag, 4. März 2011 von Ingolf Rust

…ist nicht der Titel einer Fortsetzung eines berühmten Westernklassikers, sondern die Anpfiffzeit für das DVV-Pokalfinale am Sonntag. Nach drei Teilnahmen in den letzten vier Jahren könnte man annehmen, es wäre beim VfB Suhl fast schon ein wenig zur Routine geworden, im Gerry-Weber-Stadion anzutreten, doch für unsere Glorreichen Sieben (incl. Libero) wird das Duell am Sonntag ganz sicher kaum ein Spiel wie jedes andere sein. Zudem: betrachtet man die Vorfreude unter den Fans in und um Suhl, dann ist es auch wenig verwunderlich, dass der VfB-Fanblock im gut 300 Kilometer entfernten Gerry-Weber-Stadion am Sonntag besser besucht sein wird, als so manches Spiel in der heimischen Wolfsgrube. (mehr …)

Spiel verloren, Herzen erobert

Dienstag, 9. März 2010 von Redaktion

Nach dem kräftezehrenden Pokalfinale war die letzten Tage bei uns doch ein wenig die Luft raus. Daher kommt unser Pokal-Artikel leider erst heute.

Als in der Nacht vom Sonntag zum Montag die Busse und PKWs aus Halle wieder in Suhl eintrudelten, waren die Insassen wohl eher nicht am feiern, aber ein paar Stunden vorher sah dies im Gerry-Weber-Stadion für einen unbedarften Beobachter vielleicht etwas anders aus. Denn da feierte die weiße Wand aus Suhl ihre Mannschaft, als hätte sie gerade den Pokal gewonnen, und nicht der Dresdner SC. (mehr …)

Final(e) Countdown

Sonntag, 7. März 2010 von Ingolf Rust

Sonntag, 07.03.2010. 0620 Uhr in Suhl. Marschbereitschaft wird hergestellt.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...

Farbe bekennen!

Freitag, 5. März 2010 von Ingolf Rust

In Blau und Weiß soll am Sonntag der Suhler Fanblock gehüllt werden. (Ungefähr so…) So lautet zumindest unser tollkühner Plan. Zu diesem Zweck wurden heute in einer dynamischen Hau-Ruck-Aktion die Vorbereitungen für das Pokalfinale 2010 abgeschlossen. 1000 Flyer, davon 500 mit speziellen Wink- und Lärm-Elementen versehen, wurden mit beispielloser Akribie und Sorgfalt in Form gebracht, damit die VfB-Fankurve am Sonntag bestens gebrieft und ausgerüstet in das Titel-Rennen gehen kann – um dann mit größter Zuversicht die Damen zum Sieg zu Peitschen. Natürlich im übertragenen Sinne. ;)

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 votes, average: 4,29 out of 5)
Loading...

Die Meisterrunde hat begonnen…

Sonntag, 18. März 2007 von Bux

…und die erste Hürde wurde genommen. Obwohl man für den letzten Sieg gegen die „Mannschaft der Stunde“ aus Wiesbaden die Statistiken der letzten Saison bemühen musste, war das heutige Spiel nicht gerade das eines der Art „David gegen Goliath“, und unser Team war heute glücklicherweise nicht in der Rolle des Favoriten. Trotzdem wäre wohl nahezu jeder Fan in der Wolfsgrube nur mit einem Sieg in der Tasche „zufrieden“ nach Hause gegangen. Der erste Satz ließ die Halle schon träumen, aber als nach den knappen zweiten Satz auch der dritte Satz abgegeben wurde, machte sich schon ein wenig Frustration im Fanblock breit. Aber vom Fanblock UND auch vom Team sprang der Funke in Satz 4 und 5 wieder auf die gesamte Halle über, und man konnte wieder einmal die „berühmt-berüchtigte“ Wolfsgrube erleben, die schon so manchem Titelaspiranten die Suppe versalzen hat. Wir hoffen, es war nicht das letzte Mal.

Dynamische Grüße! (mehr …)