Statistik
User: 2017068
Views: 16653331
Gestern: 737
Heute: 80
Seite durchsuchen
letzter Foren-Eintrag
Re: Fanclubversammlung Mai/Juni 2012
(15.06.2012 10:02), von Suhler91
 

Artikel-Schlagworte: „VT Aurubis Hamburg“

Tränen – Trostpflaster – Trotzreaktion?

Mittwoch, 20. März 2013 von Redaktion

Als die erste Play-off-Partie gegen das Team von VT Aurubis Hamburg am vergangenen Wochenende klar mit 0:3 verloren gegangen war, standen den meisten Spielerinnen die Tränen in den Augen und auch unter den Fans war große Ernüchterung zu spüren. Die eigens nach Hamburg mitgebrachten „Einladungen“ zum dynamischen VolleyBowl kamen daher im Anschluss an die Partie auch eher als „Trostpflaster“ zum Einsatz. Allerdings könnte der VolleyBowl-Termin schneller näher rücken als der Fanclub dachte – doch das haben wir am Samstag ja selbst in der Hand. Sollte es nämlich mit einer geballten Trotzreaktion auf den Rängen und seitens der Mannschaft gelingen, das Heimspiel gegen Hamburg zu gewinnen, verschiebt sich das Saisonende mindestens noch bis Mittwoch! (mehr …)

Warp Speed, Mr. Sulu!

Dienstag, 12. März 2013 von Redaktion

VfB Suhl 2, Aachen 3 – so das nüchterne Ergebnis des letzten Heimspiels. Am Ende war auf Suhler Seite aber niemand wirklich enttäuscht, und auf Aachener Seite war die Stimmung vorher schon entspannt gut, so dass beide Fanlager am Ende einen sehr schönen Abend hatten. Dass der sportliche Fokus für den VfB schon auf dem Play-off-Achtelfinale liegt war vor der Partie schon zu erwarten, und auch für die Dynamics ist der Blick nach der gemütlichen Feier mit den Aachener Fans wieder nach vorn gerichtet: Das Stichwort lautet „FANBUS“! (mehr …)

Hamburg To Go

Montag, 25. Februar 2013 von Ingolf Rust

Eigentlich sind Fahrten nach Hamburg ja immer recht lang und vor allen Dingen anstrengend. Und so scheuten auch dieses Mal viele Fans die vierhundertfünfzig-undeinpaarzerquetschten Kilometer und verfolgten die Auswärtspartie des VfB lieber am Liveticker. Zum Leidwesen der Daheimgebliebenen startete selbiger jedoch erst mitten im Spiel. Aber das was man dann dort erblicken konnte, erfreute sicher das Herz eines jeden Suhler Volleyball-Fans. (mehr …)

Von Hamburg und Aachen

Montag, 3. Dezember 2012 von Ingolf Rust

Innerhalb von einer Woche konnte sich unsere Mannschaft aus dem „Tal der Tränen“ herauskämpfen und sieht mittlerweile schon einen Silberstreif am Horizont. Sicher, die beiden 3:0-Siege gegen müde Hamburgerinnen und verletzungs-bedingt dezimierte Aachenerinnen können nicht verbergen, dass der VfB noch einige weitere Schritte vor sich hat, bis wieder sicherere Fahrwasser erreicht sind. Aber andererseits sind die Erfolgserlebnisse für unser Team zum einen hoch verdient (weil hart erarbeitet) und für alle von uns mehr als nur eine Erleichterung. Für die mitgereisten Fans war der Sieg in Aachen natürlich auch die Krönung auf eine stimmungsvolle Auswärtsfahrt. (mehr …)

Erwartete Niederlage

Sonntag, 30. Oktober 2011 von Joschik

Tieftraurig saßen unsere Mädels nach dem Spiel gegen VT Aurubis Hamburg in der Halle. Kaum ein Wort war ihnen zu entlocken. Dabei war nur das von allen Experten Erwartete eingetreten. „Von 100 solchen Spielen verlierst du 99“, hatte Trainer Felix Koslowski noch vorige Woche bemerkt. Er hatte recht, der Bonus des einen Sieges war gegen Aachen bereits verbraucht worden.
Wahrscheinlich waren Claudia Steger & Co aber auch etwas von sich selbst enttäuscht. Zu hypernervös starteten sie in das Spiel, bekamen kaum klare Aktionen aufs Feld – was nicht nur Folge von Annahmeproblemen war. Auch Zuspielerin Marija Pucarevic hatte einen schlechten Tag erwischt und konnte keine Akzente setzen. So wurden die Angreiferinnen oftmals vor nahezu unlösbare Aufgaben gestellt. Davon erholte sich die Mannschaft während des gesamten Spiels nicht.

Dynamics Multimedia: Die Bilder zum Spiel: (c) René und (c) Obus …und das Video

(mehr …)

Was hat die VfB-Trickkiste noch zu bieten?

Freitag, 28. Oktober 2011 von Joschik

Ständige Positionswechsel, mit denen der stark ersatzgeschwächte SC Potsdam am Mittwoch den Spielfluss des USC Münster gewaltig gestört hat? Eine Annahmespielerin? Lassen wir uns überraschen…

„…Von hundert Spielen mit solch einer taktischen Ausrichtung, … verlierst du 99 …“, lautete letzten Samstagabend das Fazit des Trainers, als der VfB mit völlig neuer taktischer Ausrichtung Aachen niedergerungen hatte. Sicherlich war diese Ausrichtung auch absolut überraschend für die Alemannia. Doch ein solcher Effekt ist nun weg, nachdem alle Welt (außer einem Hamburger) weiß, wie die Koslowski-Schützlinge notgedrungen agieren müssen. In Leverkusen stellte das noch kein Problem dar, denn die Leverkusenerinnen waren an diesem Abend nicht in der Lage, die schwierige Situation der Suhlerinnen auszunutzen. (mehr …)

Keine Punkte in Hamburg

Montag, 4. April 2011 von Ingolf Rust

Als die VfB-Fans gestern noch dabei waren, den richtigen Kurs zur Halle abzustecken, wurde im Bus bereits gescherzt, man könne – wenn es dumm liefe – mit mehr Punkten aus Hamburg zurückkehren, als die Mannschaft. Mit einem Unterschied: Während die VfB-Damen gestern sicher gern Punkte geholt hätten, hoffen die Dynamics nun, dass die zwei unfreiwilligen Fotos bei ihrem Ausflug in die Hansestadt keine Punkte nach sich ziehen werden. Nachdem man bereits am Samstagmorgen bei schönstem Frühlingswetter und dementsprechend guter Stimmung in Richtung Hamburg aufgebrochen war, war bei der Rückkehr am gestrigen späten Abend die Stimmung leider nicht mehr ganz so gut. Grund dafür waren weder die Blitzer oder das Wetter, sondern vielmehr die desaströse Leistung des VfB, der beim Gastspiel in der Arena Süderelbe lehrbuchreif mit 0:3 versenkt worden war. (mehr …)

„Alte Bekannte“

Sonntag, 3. April 2011 von Bux

Links:

Das kleine Jubiläum
Zum 25. Mal steigt die Partie zwischen Suhl und Hamburg nun, passender Weise auch zum 25. Spiel des VfB mit seinem Cheftrainer Felix Koslowski an der Seitenlinie. Und wie eigentlich immer erwartet die Fans beider Vereine eine spannende Partie, verliefen doch die letzten Wochen für die Teams von Elbe und Hasel alles andere als positiv. So stehen jeweils lediglich 3 Siege aus den letzten 8 Partien zu Buche, womit der Kampf um die Playoffs jeweils ausgeträumt ist. Bliebe noch der Wettstreit um Platz 5, bei dem der VC Wiesbaden derzeit die Nase eindeutig vorne hat. Wie allerdings in den letzten Tagen der Presse zu entnehmen war, kaufte man sich den Erfolg nur auf Pump und steht in der Hessischen Landeshauptstadt mitten im Kampf um die immense Finanzlücke von bis zu 400.000€ zu schliessen.
Durch eine saubere Serie von 6 Siegen in Folge ist zu den Wettstreitern ums internationale Geschäft aber noch der Traditionsclub aus Münster hinzu gestossen, die ihrerseits auch nicht in Rosen gebettet sind und mit leeren Rängen zu kämpfen haben. Verfolgten in der Saison 03/04 noch 2400 Zuschauer im Schnitt die Partien am Berg Fidel, so sind es mittlerweile lediglich noch 1200. Sicher auch ein Ergebnis der übersteigerten Erwartungen. Wollte man doch im Jahre des 50. Bestehens des Vereins um die Deutsche Meisterschaft mitspielen. Das Pokal-Aus in Runde 1 gegen Sonthofen und 8 Punkte Abstand auf den nötigen Playoffplatz sind leider wenig Grund zum Jubeln.

Der Jubel blieb heute sicher auch Gotha im Halse stecken. Ein ganzer Satz fehlte dem Aufsteiger aus Thüringen, um ihrerseits in die Playoffs einzuziehen. Zusammen mit dem CV Mitteldeutschland geht es nun in die Playdowns, bei der Gotha die derzeit besten Karten besitzt.

Soviel zum Exkurs über die Grenzen des Damenvolleyballs. Hoffen wir, dass die acht mitgereisten Dynamics in Hamburg ein spannendes und für uns erfolgreiches Spiel erleben dürfen. Eine sicher gute Wahl, die Reise anzutreten – wie man nebenbei aus der Presse erfahren durfte, wurde die Liveübertragung aus dem Norden dem „Formationstanzturnier 2. Bundesliga (Latein)“ zum Opfer. Aber sicher nicht wegen mangelndem Interesse, sondern wegen fehlender Infrastruktur in der Elbstadt. (BX)

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Kämpfen und Siegen

Sonntag, 9. Januar 2011 von Redaktion

So hätte das Motto des gestrigen Abends lauten können. Beide Teams lieferten ein hochklassiges Spiel ab, und nach einer Abwehrschlacht über vier Sätze verliessen unsere Damen nach knapp zwei Stunden bester Samstagabend-Unterhaltung als verdiente Siegerinnen das Feld. Wir finden, das war SPITZE! :)

In eigener Sache: Der Kommentarfunktion wird bis auf weiteres eine Moderation unsererseits zwischengeschaltet. Für die meisten Kommentare ändert sich bis auf eine zeitliche Verzögerung bis zur Freischaltung allerdings nichts. Wir bitten dafür um Verständnis. Vielen Dank.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 4,75 out of 5)
Loading...

VfB 91 Suhl vs. VT Aurubis Hamburg

Samstag, 8. Januar 2011 von Redaktion

Links:

VfB 2011 – wohin geht die Reise?

Endgültige Gewissheit darüber wird man aus der ersten Partie des neuen Jahres sicher nicht gewinnen, doch der Ausgang der heutigen Begegnung gegen das Team vom ehemaligen VfB-Coach Jean-Pierre Staelens dürfte ein erster Fingerzeig sein, wie viel Momentum die VfB-Damen aus den letzten Erfolgen in Liga und Pokal mit in das neue Jahr nehmen konnten, und wie gefestigt das Team mittlerweile ist. Mit Hamburg ist laut der Einschätzung von VfB-Trainer Felix Koslowski jedenfalls ein ganz harter Brocken [1] aus dem Weg zu räumen, will man die aktuelle Siegesserie fortführen. Sollte dies gelingen wäre man immerhin bis auf zwei Punkte an den begehrten 4.Platz herangerückt, welchen momentan die heute spielfreien Schwerinerinnen innehaben. (mehr …)