Statistik
User: 2442025
Views: 21798749
Gestern: 489
Heute: 221
Seite durchsuchen
letzter Foren-Eintrag
Re: Fanclubversammlung Mai/Juni 2012
(15.06.2012 10:02), von Suhler91
 

Feuchtfröhlicher Volleyball-Abend in Innsbruck

Autor: Ingolf Rust, Mittwoch, 7. Dezember 2011

21:45 Uhr. Flughafen Innsbruck. Bei strömenden Regen bricht der dynamische Fanbus wieder in Richtung Suhl auf. Die Laune ist allerdings bestens, denn der VfB Suhl hat die ersten Europacup-Schäfchen im Trockenen. Mit 3:0 wurde das Team vom VC Tirol Innsbruck bezwungen und damit das Ticket für die nächste Runde im CEV Challenge Cup gelöst. In der kommenden Runde müssen die interessierten Fans dann aber den Bus gegen ein Flugzeug tauschen um das Rückspiel in Haifa besuchen zu können.

Die Reise zum ersten „europäischen“ Auswärtsspiel im der Geschichte des VfB 91 Suhl begann für die 40 Fans gegen 9 Uhr am Suhler Waffenmuseum. Mit drei Pausen in Feucht, an der Allianz-Arena und in Kiefersfelden ging es flott Richtung Süden, und so waren kurz vor 16 Uhr auf dem Innsbrucker Christkindels-Markt die ersten „VfB“-Rufe zu vernehmen.
Nach einer Stärkung mit Glühwein und Kaiserschmarrn wurde kurz vor 18 Uhr die letzte Etappe Richtung Halle in Angriff genommen. Dort angekommen wurde den durchnässten Fans (leider mussten wir ca. 200m durch den Regen spazieren, da unser Bus nur am Flughafen einen Platz fand) sogar von der Cheftrainerin des VC Tirol die Tür aufgeschlossen.

In der großen und hellen Halle fühlten sich die Dynamics schnell zuhause und hatten die Halle auch schnell im Griff. Zum Bedauern der Gastgeber waren leider nur gut 100 einheimische Fans zur Europapokal-Heimpremiere der Tirolerinnen gekommen.
Im ersten Satz legte der VfB dank gewohnter Klänge in der Halle schnell einen großen Vorsprung aufs Parkett, nur um ihn dann schnell wieder zu verspielen. Nicht nur, weil Suzana Cebic und Vendula Merkova in der gesamten Partie geschont wurden, sondern auch, weil die unermüdlich kämpfenden Gastgeberinnen die Fehler der Suhlerinnen dankbar annahmen. Beim Stand von 22:17 schien der Satz auch fast schon verloren, aber eine Aufschlagserie von Claudia Steger stellte den Ausgleich her und verschaffte dem VfB den ersten Satzball. Mit 26:24 wurde der erste Durchgang am Ende gesichert, und im weiteren Verlauf der Partie wurde Suhl immer sicherer und mit 3:0 fand das Spiel dann auch den „erwarteten“ Ausgang.

Von den mitgereisten Suhler Fans gab es am Ende Applaus für beide Teams und an dieser Stelle noch einmal ein dickes Lob und ein herzliches Dankeschön an unsere perfekten Gastgeber in Innsbruck. So macht Europapokal richtig viel Spaß.

[ratings]

Schlagworte: , ,