Statistik
User: 2438207
Views: 21757010
Gestern: 448
Heute: 414
Seite durchsuchen
letzter Foren-Eintrag
Re: Fanclubversammlung Mai/Juni 2012
(15.06.2012 10:02), von Suhler91
 

Klare Angelegenheiten?

Autor: Redaktion, Freitag, 20. November 2009

Fünf Spieltage ist die Saison schon alt, aber die Tabelle ist noch nicht wirklich aussagekräftig. Auch bei unserem PowerIndex [1] stehen z.B. die Aufsteiger teilweise noch im Mittelfeld, da sie in ihrer vergangenen Saison ja lange Erfolgsserien aufweisen konnten. Deswegen steht die Alemannia aus Aachen in beiden Tabellen im Keller – und es sieht nicht so aus, als würde sich an diesem Wochenende etwas daran ändern. Oder vielleicht doch? Nun, trotz der 0:3-Klatsche gegen Schwerin und der guten Leistungen der Alemannia gegen Münster – die Stuttgarterinnen sind in dieser Begegnung des 6.Spieltages klarer Favorit. Auch in den anderen Partien scheinen uns an diesem Spieltag von der Papierform her nur klare Angelegenheiten zu erwarten. Lehnen wir uns also zusammen mit den spielfreien Teams aus Münster und Sinsheim zurück, und warten, ob es nicht vielleicht doch die ein oder andere Überraschung gibt.

VfB 91 Suhl [1.540|+29] vs. SV Lohhof [1.319|-57]

Das spannendste an dieser Partie ist die Frage „Werden die Übertragungen von spobox.tv genauso gut oder vielleicht sogar noch besser als die von sportdigital.tv?“. Bei der Begegnung an sich sind die Fronten klar, und selbst in Lohhof rechnet man erst am 7. Dezember mit dem ersten Sieg [2]. Aber der Aufsteiger wird eventuelle Gastgeschenke der Suhler Damen sicher nicht abweisen. In der vergangenen Saison war der VfB nämlich auch in der heimischen Wolfsgrube immer mal für einen Satz gut. Die Kangaroos aus Chemnitz nahmen diesen Satzgewinn dankend an, für den Klassenerhalt brauchte man aber damals wie heute etwas mehr.

Erwartungswerte [3]: VfB (78,1%), SVL (21,9%)
PowerIndex-Tipp: 3:1

1.VC Wiesbaden [1.563|+33] vs. Dresdner SC [1.695|+42]

Lässt man die schwere Auftaktpartie der Wiesbadnerinnen in Stuttgart mal außen vor, so hatten beide Kontrahenten ein ähnliches Auftaktprogramm. Dresden meisterte es souverän, Wiesbaden zeigte viel Licht und Schatten. Also, was erwartet die Fans in der hessischen Landeshauptstadt? Mit Blick auf die vergangene Saison wohl ein Fünf-Satz-Krimi, aber kein Team in der Liga hat sich so komplett geändert wie der VCW. Ob die neue Truppe schon so gefestigt ist, um mit den starken Dresdnerinnen mitzuhalten? An einem guten Tag bestimmt, aber der PowerIndex tendiert doch in Richtung Sachsen.

Erwartungswerte: VCW (31,9%), DSC (68,1%)
PowerIndex-Tipp: 1:3

Schweriner SC [1.752|+25] vs. SC Potsdam [1.371|-71]

Schwerin ist im Moment wohl das einzige Team, dass in der DVL in jede Partie als Favorit hineingehen würde. Der Titelverteidiger hat nicht nur ganz groß eingekauft, sondern wusste auch in den ersten Partien zu überzeugen. Der einzige Lapsus war wohl der Satzverlust beim Heimspiel gegen Aachen. Nun – das wäre dann wohl auch für die Aufsteigerinnen aus Potsdam das Ziel der Stunde. Gegen Suhl hätte es ja beinahe geklappt, den VfB-Coach zu Fuß nach Hause zu schicken.

Erwartungswerte: SSC (90,0%), SCP (10,0%)
PowerIndex-Tipp: 3:0

Köpenicker SC [1.414|+21] vs. VT Aurubis Hamburg [1.609|-39]

Grippewelle und Verletzungen – unter der Woche waren Neuigkeiten eher Hiobsbotschaften für die Hamburger. Aber auch sonst lief der Saisonstart alles andere als rund. Auswärtsniederlagen gegen Dresden und Wiesbaden sind aber sicher kein Grund zur Panik, sollte jetzt gegen Köpenick ein Befreiungsschlag folgen. Die Damen aus der Hauptstadt werden hingegen ihr Heil in der Rolle des Favoritenschreck suchen, und falls dies gelingen sollte, gäbe es eine Menge Punkte im PowerIndex – denn der sieht Hamburg weit vorn. Das Heimpublikum in der neuen Halle ist also gefragt.

Erwartungswerte: KSC (24,6%), VTA (75,4%)
PowerIndex-Tipp: 1:3

Alemannia Aachen [1.215|-14] vs. Allianz Volley Stuttgart [1.573|+64]

Die Alemannia bekam nach der Niederlage in Münster viel Lob von USC-Trainer Axel Büring. Auf den Rang in der Tabelle hatte dies allerdings keinen Einfluss. Dabei hat Aachen heuer ebenso wie vergangenes Jahr ein knüppelhartes Auftaktprogramm, und so sind die drei Niederlagen zur Zeit noch kein Indikator für die tatsächliche Stärke des Teams. Aber auch gegen die Stuttgarterinnen wird es ein Wunder brauchen, um schon jetzt zählbares im Kampf um den Klassenerhalt zu erkämpfen. Die Damen aus der Schwabenmetropole sind nämlich trotz der jüngsten Klatsche gegen Schwerin haushoher Favorit.

Erwartungswerte: AAA (11,3%), VTA (88,7%)
PowerIndex-Tipp: 0:3

Rote Raben Vilsbiburg [1.717|-26] vs. Allgäu Team Sonthofen [1.323|-28]

Im Bayernderby treffen an diesem Wochenende laut unserem PowerIndex der größte Favorit und der deutlichste Underdog aufeinander. Beste Voraussetzungen für eine Sensation? Nun trotz des verstolperten Saisonstarts dürften sich die Vilsbiburgerinnen hier mit einer konzentrierten Leistung „verlustsatzfrei“ aus der Affäre ziehen können. Für Sonthofen gilt an diesem Spieltag wohl das gleiche wie für die Nachbarinnen aus Lohhof…oder wachsen ihnen im Derby vielleicht Flügel? Dann aber schnell noch zum Buchmacher! 😉

Erwartungswerte: RRV (90,6%), TSO (9,4%)
PowerIndex-Tipp: 3:0

Alle Angaben wie immer ohne Gewähr!

[ratings]

Schlagworte: ,