Statistik
User: 2017052
Views: 16652301
Gestern: 737
Heute: 64
Seite durchsuchen
letzter Foren-Eintrag
Re: Fanclubversammlung Mai/Juni 2012
(15.06.2012 10:02), von Suhler91
 

Nicht schön – aber erfolgreich

Autor: Joschik, Donnerstag, 1. November 2018

Der VfB gewinnt sein Auftaktspiel gegen VCO mit 3:0


Es war angerichtet. Eine ziemlich volle Wolfsgrube (zwei bis drei hintereinander stehende Reihen auf den Stehplätzen hatte ich schon lange nicht mehr gesehen) fieberte erwartungsfroh dem 1.Saisonspiel des Wolfsrudels entgegen…
Die Hitze der Flammen beim „feurigen“ Einlauf und die vielen Zuschauer hatten aber offensichtlich auch die Nervosität der VfB-Spielerinnen auf den Siedepunkt gebracht. Ehe man sich versah, hatten die langen VCO-Mädels die ersten fünf Wettkampfpunkte in der neu gestalteten Halle gemacht. 0:5 – so hatten sich die Wölfe den Auftakt des ersten Satzes sicher nicht vorgestellt…

Zunächst herrschte ungläubiges Staunen auf den Rängen vor. Dann fing sich der VfB etwas und konnte nach einem 14:16 zur zweiten technischen Auszeit den Satz noch klar mit 25:20 gewinnen. Auch Satz 2 war lange umkämpft, bevor die Suhler Mädels ihn mit 25:21 für sich entscheiden konnten. Erst im dritten Satz neigte sich die Waage (auch wegen nachlassender Kräfte und Konzentration beim VCO) deutlich auf die Suhler Seite – 25:16.
Trotzdem war im gesamten Spiel zu sehen, dass der Druck wohl gewaltig auf der neu zusammengestellten Mannschaft lastete. Sie schöpfte ihr Potenzial bei weitem nicht aus.
Was schon vielen Mannschaften in diversen Sportarten beim Auftakt einer Saison so passierte… Also nichts Ungewöhnliches. Die bisher veröffentlichten Berichte sind mir dann aber doch einen Tick zu negativ und lassen auf ein totales Fehlerfestival des VfB schließen. Kritik darf dabei natürlich nicht unter den Tisch gekehrt werden. Aber zum Beispiel: „So viele Aufschlagfehler…“ Sieht man sich die Statistik des Spiels an, stellt man schnell fest, dass die VfB-Damen 13 Asse gegenüber 8 Fehlaufschlägen zu verzeichnen hatten. Und das ist eine gute Quote. Wobei ich natürlich weiß, dass man Statistiken nicht immer trauen soll. ;)

Was soll man aus den Berichten schlussfolgern? Auf jeden Fall, dass nach den doch guten Vorbereitungsergebnissen die Erwartungen in Suhl & Umgebung schon wieder mächtig gestiegen sind. Ja, die Hardcore-Fans waren jedenfalls so zufrieden, dass sie einmal freudig (und spaßig) sangen: „Deutscher Meister wird nur der VfB!“
Nun gut, das Ziel „…das Publikum vom ersten Spiel an zu begeistern und attraktiven Volleyball zu bieten“ (Geschäftsführer Stefan Mau und Trainer Mateusz Zarczynski unisono) wurde nicht  erreicht, aber lasst die Mädels doch erst einmal reinkommen in die Saison! Sie haben noch viele Reserven, die sie hoffentlich im weiteren Verlauf der Spielzeit ausschöpfen werden.

Eines ist mir jedoch aufgefallen. Trotz vielem Durchwechselns (alle Spielerinnen kamen zum Einsatz) gab es keinen gravierenden Bruch im VfB-Spiel. Das war sicher ein gutes Zeichen. Es war beileibe nicht höchste Qualität die gestern gespielt wurde, aber es gibt Alternativen auf der Bank. Dieser Fakt kann das Team insgesamt nur voranbringen…
Sehen wir den Saisonauftakt doch von seiner positiven Seite her. Ein paar Minuten waren wir sogar Tabellenführer! ;) Und die prächtige Stimmung in der Halle  hat das etwas holprige Spiel des Wolfsrudels auch nicht verdorben.

Für mich war der Abend mit allem Drumherum ein schönes – wie sagt man „neudeutsch“? – Event…

Jetzt fahren wir erst einmal zum Pokalspiel in Wiesbaden und nächsten Samstag gegen Straubing sehen wir dann weiter…

Ahooo!

 

Schlagworte: ,

Kommentieren

:wink: :-| :-x :twisted: :) 8-O :( :roll: :-P :oops: :-o :mrgreen: :lol: :idea: :-D :evil: :cry: 8) :arrow: :-? :?: :!: