Statistik
User: 2312495
Views: 20148313
Gestern: 300
Heute: 35
Seite durchsuchen
letzter Foren-Eintrag
Re: Fanclubversammlung Mai/Juni 2012
(15.06.2012 10:02), von Suhler91
 

Tatort Erfurt

Autor: Ingolf Rust, Sonntag, 3. November 2013

Manchmal braucht man nicht viele Leute, sondern nur einfach ein paar, auf die man sich verlassen kann. An diesem Wochenende waren die „paar, auf die man sich verlassen kann“ aber zahlreicher als gedacht. Nur aus diesem Grund gelang das „erste Heimspiel in Erfurt“ und so kann der Fanclub „Dynamics“ heute auch ein klein wenig stolz auf seine Man-(and Woman-)power sein. Ich könnte jetzt hier eine Latte von Namen aufzählen, aber die Jungs und Mädels die gestern mit angepackt haben, machen selbst kaum Wind um ihr Engagement, sondern packen einfach an. Genau das machte die Zusammenarbeit gestern so einzigartig.

Dynamics Multimedia: Fotos vom Spiel von René

Ja, es gab gestern Probleme. Aber wir wären blauäugig gewesen, hätten wir damit gerechnet, dass alles wie geschmiert laufen würde. So brachten ein kaputtes Netz, nicht gelieferte Armbändchen, vergessenes Flatterband und etliche andere Dinge einges an Unruhe, jedoch konnte nichts davon die Veranstaltung ins Wanken bringen oder gar gefährden. Im Gegenteil werden wir diese Dinge beim nächsten Mal sicher besser machen bzw. daraus lernen. That’s life.

Nun ist es also Geschichte – das erste Heimspiel der VolleyStars in Erfurt. Es gab knapp 900 Zuschauer, hier ist also sicher noch Luft nach oben. Doch die, die am Samstag den Weg in die Riethsporthalle gefunden haben, machten Lärm wie 2.000. Nicht zuletzt auch dank einer Mannschaft, die trotz einiger Rückschläge dem Tabellenführer zwei Sätze abringen konnte. Das zweite „Erfurt“-Spiel in dieser Saison dürfte jedenfalls mit all den Erfahrungen von diesem Wochenende gute Voraussetzungen haben, ein voller Erfolg zu werden. Dann vielleicht auch sportlich, denn die Leistungskurve unseres Teams zeigt weiter nach oben.

Ich für meinen Teil freue mich schon darauf. Mit der selben motivierten und dynamischen Crew im Rücken klappt es dann sicher noch besser, als es eh schon war. Daher an dieser Stelle noch einmal Vielen Dank an Martin, Nadine, Chris, Manu, Obus, Basti, Buskäpt’n Auge, Jens, Enno, Tommy, Olli, Lulu, Jana, Tim und seiner Truppe, den Helfern und Ballrollern aus Erfurt und nicht zuletzt dem Fanblock, der mit Pauken und einer Trompete („ATTACKE!“) wie eine Wand hinter dem Team stand.

Schlagworte: , ,

Kommentieren

:wink: :-| :-x :twisted: :) 8-O :( :roll: :-P :oops: :-o :mrgreen: :lol: :idea: :-D :evil: :cry: 8) :arrow: :-? :?: :!: