Statistik
User: 2442846
Views: 21805419
Gestern: 451
Heute: 150
Seite durchsuchen
letzter Foren-Eintrag
Re: Fanclubversammlung Mai/Juni 2012
(15.06.2012 10:02), von Suhler91
 

Ohne Fans nach Münster?

Autor: Joschik, Samstag, 18. Februar 2012

Haben die VfB-Fans die ständigen Querelen mit dem USC Münster satt? Auf jeden Fall wird voraussichtlich die Zahl derjenigen, die am Sonntag an den Berg Fidel reisen, minimal sein. Und wenn es denn das Ziel des USC war, Fans zu vergraulen – dann hat er es zumindest zu diesem Spiel geschafft.
Hoffen wir alle vor dem Liveticker, dass unsere Mädels die passende sportliche Antwort geben…
Was waren das noch für Zeiten, als die in der Bundesliga noch „grünen“ VfB-Fans voller Begeisterung von ihrem Auswärtstrip nach Münster berichteten (Beispiel 2007)! Danach begann sich aber das Verhältnis zum traditionsreichen Club aus dem Westfälischen merklich abzukühlen. Und dieser war daran nicht ganz unschuldig. Zunächst das Mäkeln an den vom VfB bereitgestellten Trainingszeiten in Suhl, dann die Aussage 2010:
… „Das kommt daher, dass man sich als Auswärtsteam in Suhl auf weniger Wertschätzung durchs Publikum einstellen muss, auch wenn man gut spielt. Das wird eben nicht bedingungslos anerkannt.” … (Echo Münster) Beide Male war es Axel Büring, der Öl ins Feuer goß…
Dass man so etwas bei den Fans in Suhl nicht gern hörte, ist selbsverständlich. Denn es entspricht einfach nicht den Tatsachen. Es wird die Leistung eines jeden Gegners, der in der Wolfsgrube nach einer starken Leistung als Sieger vom Feld geht, respektiert. Dass das Heimpublikum nicht in totale Euphorie für den Gegner ausbricht, wenn die eigene Mannschaft an die Wand gespielt wird, sollte normal sein.

Vor dem anstehenden Spiel spielte sich allerdings etwas ab, was eher schon an eine Posse erinnert. In einer „amtlichen“ Mail des USC wurde den Suhlern mit der Anrede „Sehr geehrte Suhler…“ mitgeteilt, dass per Auflage der Stadt Münster nur 5 Trommeln in der Spielhalle erlaubt seien. Auf Nachfrage kam die Ansage, dass die USC-Fans davon schon 4 hätten. Bliebe lt. Adam Riese noch eine Trommel für die Suhler Fans übrig. Nach eifriger Diskussion in Facebook mit Beteiligung aus ganz Deutschland schwenkte der USC um. Plötzlich seien – jetzt aber lt. Vorstandsbeschluss – 10 Trommeln (5 je Team) erlaubt. Merkwürdig…
Andererseits aber meldete sich Axel Büring in den Westfälischen Nachrichten zu Wort und „kartete nach“, was im Hinspiel zu Diskussionen führte und längst erledigt schien. Besonders seine Bemerkungen zu den Handgreiflichkeiten empfindet man als Augenzeuge des Geschehens als maßlos übertrieben.
Schade diese Entwicklung, denn zwischen den Fans beider Mannschaften gibt es meines Wissens keinerlei Konflikte.

Unser Team wird sich von diesen verbalen Scharmützeln sicherlich nicht beeindrucken lassen. Es hat in den letzten Spielen – vor allem im Europacup – viel dazu gelernt und offensichtliche Schritte nach vorn gemacht. In Münster wird sich zeigen, ob das auch gegen den USC unter Beweis gestellt werden kann. Wir trauen unseren Mädels das durchaus zu, wenn sie mit hoher Konzentration zu Werke gehen.
Ich hoffe, dass wir – egal ob am Berg Fidel oder vor dem Liveticker – ein schönes und spannendes Spiel (sehr gerne mit einem positiven Ende für den VfB) erleben können.
Auf geht’s VfB!

[ratings]

Schlagworte: , ,