Statistik
User: 2165528
Views: 18726420
Gestern: 190
Heute: 142
Seite durchsuchen
letzter Foren-Eintrag
Re: Fanclubversammlung Mai/Juni 2012
(15.06.2012 10:02), von Suhler91
 

3:0 vs. Sinsheim – mehr als nur ein Sieg

Autor: Ingolf Rust, Sonntag, 10. April 2011

Nach einem Fehlstart inklusive Schrecksekunde fand sich der VfB gestern Abend nach und nach zurück ins Spiel, und konnte sich im weiteren Verlauf gegen unermüdlich kämpfende Gäste ein verdientes 3:0 erarbeiten. Der Schlüssel zum Sieg war eine deutlich geringere Eigenfehlerquote im Angriff und eine stark verbesserte Blockarbeit. Auf der anderen Seite agierten die Gäste nicht im Stile eines Abstiegskandidaten, und konnten die Partie mit Ausnahme des zweiten Satzes ausgeglichen gestalten. Zu den MVPs des Abends wählten die Trainer Anika Brinkmann (Suhl) und Jana Schumann (Sinsheim).

Dynamics Multimedia: Fotos und ein kurzer Clip zum Spiel…

Die zuletzt gezeigten Leistungen und das schöne Wetter hatten dem gestrigen Spiel eine Minuskulisse von knapp 500 Zuschauern beschert, und der durchwachsene Beginn im ersten Satz schien die Daheimgebliebenen zu bestätigen. Schon nach den ersten Ballwechseln geriet der VfB deutlich ins Hintertreffen, und Felix Koslowski sah sich beim Stand von 7:13 gezwungen, im Zuspiel der zu Beginn etwas unglücklich agierenden Mareike Hindriksen eine Auszeit zu geben. Offensichtlich der richtige Impuls, denn Marija Pucarevic konnte Suhl in Folge bis auf 14:15 heranführen, bevor sie umknickte und mit einer Fußverletzung das Feld verlassen musste. Wer jetzt einen Bruch im Spielfluß befürchtet hatte, konnte im weiteren Verlauf des Satzes aufatmen, denn Mareike und ihre Teamkolleginnen fanden jetzt immer besser ins Spiel. Spätestens beim 21:18 hatte sich der VfB weit genug absetzen können, und gewann den Durchgang auch folgerichtig mit 25:22.

Im zweiten Satz schien dann plötzlich fast alles zu gelingen. Der VfB führte fast durchgängig und konnte seinen Vorsprung souverän ausbauen. 25:17 lautete das Ergebnis nach 25 Minuten, und viele Fans wähnten den VfB schon fast sicher auf der Siegerstraße. Bis zur ersten technischen Auszeit schien Suhl auch weiter an den 2.Satz anküpfen zu können, doch Sinsheim steckte nicht auf und kämpfte sich wieder heran. Jetzt entwickelte sich ein munterer Schlagabtausch, und die Gäste gingen beim Stand von 14:15 das erste mal in Führung. Suhl behielt allerdings klaren Kopf und ließ die Abstände nicht zu groß werden. Erst spät im Satz wechselte die Führung wieder zugunsten des VfB, diese Chance ließ man sich aber nicht nehmen. Der zweite Matchball zum 25:23 beendete nach 86 Minuten die Partie. Topscorerin beim VfB war Vendula Merková (10 Punkte), dicht gefolgt von 5 anderen Teamkolleginnen. Ebenfalls positiv sind die immerhin 14 Blockpunkte. Am Mittwoch wartet nun das Thüringen-Derby auf den VfB, während die Gäste aus Sinsheim beim Heimspiel gegen Hamburg versuchen werden die nächsten Punkte für den Klassenerhalt einzusammeln.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 4,50 out of 5)
Loading...

Schlagworte: ,

1 Kommentar zu „3:0 vs. Sinsheim – mehr als nur ein Sieg“

  1. Joschik sagt:

    Wie kam Felix eigentlich auf Jana Schumann als MVP bei den Gästen? 5 Aufschläge (davon 2 Fehler), 3 Angriffe – 2 Punkte, 2 Blocks. Wegen der 67% im Angriff? http://www.dynamics-suhl.de/monsterblog/wp-includes/images/smilies/icon_eek.gif

Kommentieren

:wink: :-| :-x :twisted: :) 8-O :( :roll: :-P :oops: :-o :mrgreen: :lol: :idea: :-D :evil: :cry: 8) :arrow: :-? :?: :!: