Statistik
User: 2438209
Views: 21757059
Gestern: 448
Heute: 416
Seite durchsuchen
letzter Foren-Eintrag
Re: Fanclubversammlung Mai/Juni 2012
(15.06.2012 10:02), von Suhler91
 

Pressespiegel mal anders

Autor: Redaktion, Sonntag, 3. Oktober 2010

Überraschte Gesichter bei den mitgereisten Dynamics gab es gestern beim Ausflug in die Landeshauptstadt, als dort von einem Einheimischen ein interessanter Zeitungs-Ausschnitt aus der Thüringer Allgemeinen präsentiert wurde, bevor es in der Sporthalle am Coubertin-Gymnasium richtig zur Sache ging. Hier trafen das SWE Volley-Team aus Erfurt und das Allgäu Team aus Sonthofen aufeinander, um einen Startplatz im DVV-Pokal Achtelfinale auszuspielen. Nach einer teilweise hart umkämpften Partie konnten die Damen aus dem Allgäu am Ende mit 3:1 (23,-20,-24,-20) triumphieren. Im Achtelfinale werden die Sonthofenerinnen dann auf den USC Münster treffen.

Doch vor den Jubel hatten die Volleyball-Götter ein hartes Stück Arbeit gesetzt, und zunächst konnten die Gastgeberinnen nach einem knappen ersten Satz mit 1:0 in Führung gehen. Auf der anderen Seite der Netzkannte musste sich DVL-Allstar Spielerin Lina Meyer bereits einen Finger an der Schlaghand kühlen, während Anika Brinkmann, die Allstar-Spielerin auf Erfurter Seite, noch in der Warm-Up-Zone agierte. Offensichtlich hatte der Coach der Gastgeberinnen die angeschlagenen Damen [1] seines Teams geschont und die Rechnung schien bis dahin aufzugehen. Im Laufe des zweiten Satzes wurden aber auch Eszter Kovács und Anika Brinkmann eingesetzt, konnten jedoch den Verlust des zweiten Durchgangs nicht verhindern.

Dynamics Multimedia: …wie immer liefern wir natürlich auch Fotos vom Spiel.

Satz drei hielt dann das emotionale Highlight des Abends parat. Nachdem Sonthofen schon ein gutes Stück enteilt war, gelang es den Erfurterinnen, sich kurz vor Ende noch einmal heran zu kämpfen. Dem Schiedsrichter-Gespann war es aber offensichtlich noch nicht spannend genug, und nach zwei umstrittenen Pfiffen gegen die Gäste (wegen Netzberührung) kochten die Emotionen hoch. Mit dem besseren Ende für das Allgäu Team. 26:24 und eine 2:1 Satzführung – wahrscheinlich die Vorentscheidung in dieser Partie, denn in Satz 4 lief Erfurt durchgängig einem Rückstand hinterher, während Sonthofen immer die richtigen Antworten auf die Aufholbemühungen der Gastgeberinnen parat zu haben schien. Fazit: Sonthofen in typischer Manier (ein Ball ist erst tot, wenn der Punkt auf der Anzeigetafel aufleuchtet), Lina Meyer trotz Verletzung mit gefühlten 30 Punkten klarer MVP der Partie. Erfurt mit guten Phasen, aber noch einer Menge Arbeit bis zum Beginn der Saison.

[ratings]

Schlagworte: , ,