Statistik
User: 2285608
Views: 19801020
Gestern: 511
Heute: 452
Seite durchsuchen
letzter Foren-Eintrag
Re: Fanclubversammlung Mai/Juni 2012
(15.06.2012 10:02), von Suhler91
 

Artikel-Schlagworte: „Termine“

VfB 91 Suhl vs. Dresdner SC

Dienstag, 25. November 2008 von Ingolf Rust

Links:

Vorbericht

Ziemlich genau 19 Monate ist es nun her, dass der VfB seinen letzten Sieg gegen den Dresdner SC einfahren und somit damals auch die Weichen auf die erste Medaille in der Bundesliga stellen konnte. Es war die perfekte Antwort auf ein Spiel, welches der Abbing-Sechser kurz zuvor in der sächsischen Landeshauptstadt ablieferte, als man ohne Satzgewinn die Heimreise antreten musste. Scheinbar chancenlos lagen die Suhler Damen bereits zwei Sätze im Rückstand, ehe der Knoten platzte und sich unser Team in einen kleinen Rausch spielte. Dresden verlor komplett den Faden und vergab zudem die Möglichkeit vorzeitig Meister zu werden. Aber vielleicht wollten die DSC-Damen damals aber auch nur die Meisterschaft vor heimischer Kulisse feiern? Wer weiß…
(mehr …)

Schweriner SC vs. VfB 91 Suhl

Samstag, 15. November 2008 von Ingolf Rust

Der VfB – zur Zeit immer noch ungeschlagen – gastiert beim Schweriner SC. Bislang war die Halle am Lambrechtsgrund sehr selten ein gutes Pflaster für den VfB, allerdings standen auch selten die Vorzeichen so günstig. Der Schweriner SC sucht noch nach seiner Form, hat man doch mehrere Abgänge verkraften müssen, darunter Leistungsträgerinnen wie Kathleen Weiß, Tina Gollan und Anzhela Kryvarot, und befindet sich zudem noch im Neuaufbau unter einem neuen Trainergespann. Der Niederländer Edwin Benne leitet bei den Damen aus dem hohen Norden seit Beginn dieser Saison das Training. Unterstützt wird er dabei u.a. von einem alten Bekannten aus Suhl: Michael Döring.
Bei allen Schwierigkeiten, mit denen der Gegner aus Mecklenburg-Vorpommern zur Zeit auch zu kämpfen haben mag, die Aufgabe wird trotzdem volle Konzentration von unseren Damen erfordern. Schließlich ist beim SSC mit Spielerinnen wie Kristin Kasperski, Linda Dörendahl, Patricia Thormann und Maja Pachale namhaftes und talentiertes Personal an Bord, das vielleicht nur auf eine Initialzündung wartet – drücken wir also die Daumen, dass diese nicht gegen unseren VfB erfolgt.

VfB 91 Suhl vs. Zurich Team VC Olympia Berlin

Samstag, 8. November 2008 von Bux

Manchmal belächelt, dennoch erfolgreich. Die Damen dieses VCO-Jahrgangs bestreiten derzeit ihre 2. Saison in der Beletage des nationalen Volleyballs, und dies bisher mit respektablen Ergebnissen. Bereits zwei Siege konnten heuer verbucht werden, und der letzte schockte den Titelverteidiger ungemein. Zwar fielen bei den Roten Raben kurzfristig zwei Spielerinnen aus, dennoch ist der Sieg der im Schnitt achtzehnjährigen Damen aus der Hauptstadt nicht zu verachten, zumal bereits Dresden und Schwerin jeweils einen Satz abgeben mussten. Ein Satz, der am Ende über Medaillen oder Titel entscheiden könnte. In der letzten Saison fehlten dem VfB einige Sätze um am Dresdner SC in der Endabrechnung vorbei zu ziehen – zwei davon verlor man übrigens gegen den VCO Berlin.
Wie lang so ein Satz dauern kann, durfte der deutsche Meister letzte Woche am eigenen Leib erfahren. Immerhin war der fünfte Satz erst nach 28 Minuten entschieden und endete 25-23, wobei die Raben mehrere Matchbälle vergaben. Dieser Kampfgeist der jungen VCO-Mannschaft sollte allerdings niemanden überraschen: Denn schließlich waren auch die VfB-Damen unter Han dafür bekannt, dass ein Spiel gegen sie erst zu Ende ist, wenn der letzte Ball das Parkett berührt. (BX)