Statistik
User: 2017064
Views: 16653188
Gestern: 737
Heute: 76
Seite durchsuchen
letzter Foren-Eintrag
Re: Fanclubversammlung Mai/Juni 2012
(15.06.2012 10:02), von Suhler91
 

Archiv für Februar 2007

Willkommen im Hexenkessel?

Samstag, 24. Februar 2007 von Bux

…nun ja, heisser kann es dort kaum sein. Jedenfalls hat man in Dresden wohl gute Kontakte zu den russischen Gaslieferanten, denn „eingeheizt“ hatte man dort recht ordentlich. Die Dynamics-Gruppe um Delegationsleiter „Imperator“ Bux gab auf jeden Fall alles, und konnte trotz Hitze ohne größere Ausfallerscheinungen durchtrommeln. Andere Suhler Fans hatten weniger Glück, und mussten dem geschickten Heizungs-Schachzug der Dresdner Hallenbetreiber Tribut zollen, und löschten ihren Durst fatalerweise mit Bier. :) So kam es auch zu kleineren Siegesgesängen, obwohl das Spiel noch nicht vorbei war. Um so größer war dann bei allen Suhlern die Enttäuschung darüber, dass unser Team nach einer der besten Vorstellungen der Saison mit leeren Händen vom Feld musste, aber so grausam können umstrittene Entscheidungen in der Endphase eines Tiebreaks eben sein. Auf jeden Fall sollte diese Leistung Mut machen, und in der Meisterrunde packen wir dann eben noch mal ein paar Prozent oben drauf!

Es ist angerichtet…

Mittwoch, 21. Februar 2007 von Bux

…und zwar zum XVI.Derby zwischen dem Dresdner SC und den Damen des VfB 91 Suhl. Aus diesem Grund wird sich am Freitag eine Abordnung der Dynamics auf den Weg nach Sachsen machen, um unser Team bei der schweren Auswärts-Aufgabe zu unterstützen. Am Samstag wird es dann hier an dieser Stelle sicherlich auch ein paar Bilder und einen kleinen Spielbericht geben. Jetzt heisst es also Daumendrücken, und vielleicht können wir ja am Freitag ein kleines Wunder miterleben.

Wir sehen uns in Dresden!

Zum 4. mal unter den Top6!

Dienstag, 20. Februar 2007 von Bux

Die Suhler Mädels haben es geschafft… Mit einem überzeugenden 3:1 Sieg gegen die Raben qualifizierte sich Suhl zum 4. mal in Folge für die Meisterrunde. Glückwunsch an die Mädels und nun volle Attacke auf die Medaillien!
Neben einem Interview gibt es auch noch ein paar Bilder. Diesmal von Ralf „Heidelberg“. ;)

Interview mit Sherri Williams

Samstag, 17. Februar 2007 von Bux

Deutsch Englisch

Suhl, 17.02.2007: Zwar wurde sie beim 3:1 Sieg gegen die Roten Raben relativ früh ausgewechselt, aber unsere Mittelblockerin Sherri Williams, die vor Ihrer Zeit beim VfB in der NCAA für das Universitätsteam der Florida Gators spielte, konnte uns im Gespräch nach dem Match noch einige interessante Dinge über die Partie erzählen. Wir hatten dieses Mal zwar ein wenig mehr Arbeit mit dem Interview, aber wir glauben, es hat sich auf jeden Fall gelohnt.

Dynamics: Hallo, und Danke, dass Du einen Moment für uns Zeit hast. Kannst du uns mit ein paar Worten das Spiel beschreiben – die ersten beiden Sätze waren ja schrecklich eng…
Sherri: Unsere Spiele waren in letzter Zeit für gewöhnlich immer etwas eng. Man weiß eben nie, wie sich die Gegner präsentieren. Aber wir haben dann immer mehr unseren Rhythmus gefunden. Ganz besonders im 3.Satz, wo wir sie mit 25:8 hinter uns lassen konnten, und spätestens da waren wir im Spiel angekommen. Ich glaube, wir mussten erst einmal Vertrauen in unsere Aufschläge gewinnen, um mehr Druck auf sie ausüben zu können. Das ist meiner Ansicht nach der größte Unterschied zwischen den Sätzen 1 und 2 im Vergleich zu 3 und 4. (mehr …)

Interview mit Nadja Jenzewski

Samstag, 17. Februar 2007 von Bux
Suhl, 17.02.2007: Nach dem wir das Interview mit Sherri geführt hatten, konnten wir auch noch ein paar Worte mit Nadja Jenzewski wechseln. Nachdem sie zu Saisonbeginn zu den Roten Raben gewechselt war, hatte sie am Samstag Ihren ersten Auftritt in der Wolfsgrube – seit ihrem Abschied aus Suhl. Obwohl die Heimkehr für sie und ihr Team nicht mit dem erhofften Resultat ausging, stellte sie sich trotzdem unseren Fragen. Dafür noch mal unser Dank an dieser Stelle. (SC)

Dynamics: Es war ja für beide Mannschaften im Prinzip ein wichtiges Spiel. Danke, dass du trotz der Niederlage Zeit für uns gefunden hast. Kannst du uns vielleicht ein bisschen erklären, warum ihr im 3. Satz so den Faden verloren habt?
Nadja: Wir hatten in den vergangenen Spielen immer noch Probleme mit der Annahme. Besonders wenn es so war, dass die gegnerischen Mannschaften mit dem Aufschlag richtig Druck gemacht haben. Wir haben es dann leider nicht geschafft die Aufgaben von Natasa unter Kontrolle zu bekommen. Wir sind dann letztendlich nicht mehr in den Satz rein gekommen. Passiert… es geht weiter… (mehr …)

Schock verdaut?

Dienstag, 13. Februar 2007 von Redaktion

…die letzten Tage war es etwas ruhig um die „Dynamischen“, aber das kann nach der 3:0-Klatsche in Schwerin sicherlich jeder verstehen. Die nächsten Tage steht jetzt also erst einmal die mentale Einstimmung auf das Heimspiel gegen die Roten Raben auf dem Dienstplan. ;) Am Freitag, dem 16.02.07, findet um 1900 im Gambrinus das nächste FanClub-Treffen statt. Sozusagen noch mal Kraft „tanken“ für Samstag.

Man sieht sich…!

„Leichtes Training“ gegen WiWa

Dienstag, 6. Februar 2007 von Redaktion

Im Schongang konnten die Mädels vom VfB die Hamburger wieder nach Hause schicken… Die Interviews mit Mila und Jule sind online. Ein paar Bilder gibt es natürlich auch zu finden sind diese wie immer in unserer Galerie-Sektion.

Interview mit Miloslava ‚Mila‘ Lauerova

Samstag, 3. Februar 2007 von Bux
Suhl, 03.02.2007: „Kurzer Prozess“ könnte man zu dem knapp einstündigen 3:0-Sieg unserer Damen gegen WiWa Hmburg sagen, um nicht das böse Wort „bessere Trainingseinheit“ zu verwenden. Als das deutliche „Urteil“ gesprochen war, haben wir das große Vergnügen gehabt, mit Mila ein paar Worte zu wechseln. Ausserdem haben wir als Bonus auch noch ein kleines Gespräch mit Jule Schneider geführt. Hier klicken! Wir hoffen wie immer, dass wir mit unseren Fragen ein wenig Euren Nerv getroffen haben, und wünschen viel Spaß beim Lesen!

Dynamics: Nach dem letzten Spiel, gegen Köpenick, haben wir dich ja draußen auf der Treppe getroffen und haben gesagt, „…na ja, 5 Sätze… das war ja ein bisschen zu spannend.“ Und du meintest: „Na ja, ihr bezahlt ja auch dafür“…
Mila:(lacht)

Dynamics: …aber mal ganz ehrlich, so ein 3:0 ist doch auch besser, oder?
Mila: Natürlich ist ein 3:0 immer besser. Aber ich muss auch sagen, dass sich Köpenick sehr verbessert hat. Da spielen junge Spielerinnen, die vor 2 Jahren in die 1.Bundesliga aufgestiegen sind. Mittlerweile haben sie auch Erfahrungen gesammelt. Und sie haben ja auch 3:0 gegen Münster gewonnen. Ich denke also nicht, dass sie so ein leichter Gegner sind. (mehr …)

Interview mit Jule Schneider

Samstag, 3. Februar 2007 von Bux
Suhl, 03.02.2007: Nach ein paar Interviews mit Spielerinnen aus dem aktuellen Kader unserer Mannschaft kamen wir auf die Idee, das es eine schöne Sache wäre, auch mal eine "Rückkehrerin" zu befragen. Nach einer 3:0-Niederlage "Rede und Antwort" zu stehen ist sicherlich nicht das Einfachste, aber Jule Schneider, sie war in der Saison 05/06 ein paar Monate beim VfB, hat sich trotzdem mutig unseren Fragen gestellt. ;) Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal, und wünschen "Alles Gute" für die weitere Laufbahn !

Dynamics: Das es schwer werden würde, gegen Suhl mitzuhalten, oder gar einen Satz zu holen, war sicher jeden von WiWa klar. Hat euch einfach der Glauben gefehlt? Der VfB ist ja eigentlich bekannt dafür, den ersten Satz ein wenig zu verschlafen.
Jule: Ich denke nicht, dass uns der Glauben gefehlt hat. Man hat von Anfang an den Klassenunterschied gesehen. Anfangs hatten wir Probleme in der Annahme, später dann im Angriff. Allgemein haben wir sehr viele "einfache" Fehler gemacht. (mehr …)