Statistik
User: 2014297
Views: 16625040
Gestern: 604
Heute: 536
Seite durchsuchen
letzter Foren-Eintrag
Re: Fanclubversammlung Mai/Juni 2012
(15.06.2012 10:02), von Suhler91
 

Archiv für März 2009

Interview mit Grit Lehmann (2)

Freitag, 27. März 2009 von Ingolf Rust
Suhl, 26.03.2009: Letzte Saison war sie MVP beim VfB und sie ist immer eine der ersten, die nach dem Spiel bei den Fans ist – egal wie die Partie gerade ausging. Zur Zeit hadert sie ein wenig mit dem neuen Ball und möchte wie das gesamte Team sicher wieder etwas vom Feeling des letzten Frühlings wieder finden. Damit dies zum Ende dieser durchwachsenen Saison vielleicht doch noch klappt, arbeiten Grit und ihre Teamkolleginnen im Training hart an den Fehlern, die sich zuletzt ins Spiel des VfB eingeschlichen hatten. Trotzdem fand sie die Zeit, unsere Fragen zu beantworten. Viel Spaß beim Lesen! (SC)

Dynamics: Wie ihr in Eurem Vorwort im Programmheft ja schon geschrieben habt, liegt in den nächsten Wochen sicher kein einfacher Weg vor Euch, und mit Dresden wartet ja nun auch nicht gerade ein „Aufbaugegner“. Wie verlief die Trainingswoche bisher und mit wie viel Optimismus im Gepäck fahrt ihr nach Dresden? Im Spiel gegen Schwerin gab es ja doch einige positive Dinge, an die man anknüpfen könnte – z.B der Schnellangriff durch die Mitte.
Grit: Wir sind immer optimistisch, keiner von uns fährt nach Dresden um zu verlieren! Wir haben diese Woche bereits am Montag trainiert, anstelle der gewohnten Regeneration. Die Annahme im Spiel gegen Schwerin war schon wesentlich besser als im Spiel gegen VCO, darum konnten wir auch wieder ein bisschen mehr durch die Mitte spielen! Und danke nochmal dem tapferen Publikum und euch Fans natürlich für die tolle Unterstützung, trotz der schlechten Resultate in den letzten Wochen. (mehr …)

VfB: Die Pechsträhne geht weiter

Donnerstag, 26. März 2009 von Ingolf Rust
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Frühling in der DVL

Mittwoch, 25. März 2009 von Ingolf Rust

Pokalfinale und EC sind gespielt, das Feld der Titelanwärter hat sich gelichtet und die Zeit der Entscheidungen rückt immer näher. An der Tabellenspitze stehen mit den Roten Raben, dem Schweriner SC und den knapp folgenden Damen aus Dresden drei Teams, die auch im Dynamics-PowerIndex ganz oben stehen. Am unteren Ende der Tabelle sind die Index-Verhältnisse ebenso klar. Der Titelverteidiger aus Niederbayern hat 27 Punkte Abstand auf seine beiden Verfolger – dieser könnte am kommenden Wochenende allerdings schmelzen, da die Damen um Guillermo Gallardo beim DVL- und PowerIndex-Schlußlicht Chemnitz antreten müssen.

Fighting Kangaroos (1.197) vs. Rote Raben (1.785)

PowerIndex-Extremisten unter sich. Hier wird es schwer werden für die Raben, Index-Punkte zu sammeln, denn die zugrunde liegende Formel wird dem Favoriten aus Niederbayern nur bei einem klaren Sieg Plus-Punkte gönnen. Allerdings wäre ein anderes Ergebnis als ein 3:0 für den amtierenden Meister und Pokalsieger wohl auch eine positive Überraschung aus Sicht der Kangaroos.

Erwartungswerte: FKC (3,3%), RRV (96,7%)
Tipp: 0:3

(mehr …)

Zwischenrufe vom Balkon (9)

Sonntag, 22. März 2009 von Ingolf Rust

Herr Q: Ahoihoi! Alles im grünen Bereich?
Das A: Moin. Wie kommt’s, dass er so gut gelaunt ist?

Herr Q: Das täuscht bestimmt. Gehört doch jetzt zum guten Ton, alles schwarz zu sehen.
Das A: Ich dachte, man wirft uns vor, immer alles durch die rosarote Brille zu sehen? Aber schwarz ist ja auch ne nette Farbe. Erzähl‘ mal vom Spiel gestern!

Herr Q: Was willst du denn wissen? Ging der Ticker etwa wieder nicht?
Das A: Doch doch – bis auf den Ticker aus Wiesbaden lief ausnahmsweise mal fast alles rund bei der DVL. Aber nackte Zahlen sind auch nicht immer alles.

Dynamics empfehlen: Bilder vom Spiel VfB vs. SSC (Teil 1, Teil 2)

(mehr …)

Beim Sachsen-Derby spioniert…

Mittwoch, 18. März 2009 von JS
Das Sachsen-Derby Fighting Kangaroos Chemnitz vs. Dresdner SC war ja quasi um die Ecke und unsere Korrespondentin war wieder einmal mit Notizblock und Kamera dabei. Die Bilder gibt es hier(d.R.)

Vor dem ersten DVL.TV-Livespiel in Chemnitz war die Erwartungshaltung klar. Die Kangaroos wollten den DSC, wie schon im Hinspiel, ein bisschen ärgern und hofften zumindest auf einen Satzgewinn im Abstiegskampf. Der neue Fanclub „Chemnitzer BlockParty“ entrollte sogar einen Banner mit der Aufschrift „Derbysieg!“.
Entsprechend motiviert begannen die Chemnitzerinnen ihr Spiel und führten zunächst mit 5:3. Zur ersten technischen Auszeit führte dann aber der DSC mit 7:8. Die Kangaroos zeigten großen Kampfgeist und so gab es schöne Ballwechsel und starke Aktionen auf beiden Seiten zu sehen. Im Zuspiel von Dresden agierte diesmal Anna Nowakowska ihre Angreiferinnen gut in Szene setzte. Der größere Angriffsdruck ging ab Mitte des Satzes vom DSC aus, besonders die Schnellangriffe konnten überzeugen. (mehr …)

Gute Nacht

Sonntag, 15. März 2009 von Ingolf Rust
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 4,40 out of 5)
Loading...

VCO Berlin vs. VfB 91 Suhl

Samstag, 14. März 2009 von Ingolf Rust

Links

Au Backe!

Vilsbiburg, der aktuelle Pokalsieger machte es vor ein paar Monaten vor, der VfB Suhl – seines Zeichens ehemaliger Pokalsieger – folgte heute, und verlor bei den Oranjes des ehemaligen VfB-Coaches Han Abbing mit 2:3. Dabei wurden zwei Satz-Führungen vergeben und mit 12:25 im zweiten Satz auch wieder eine weitere blamable Vorstellung abgeliefert. So wird es das Team um Trainer Michael Schöps schwer haben, den Eindruck abzuschütteln, dass man evtl. doch schon vorzeitig die Saison abgehakt hat. Und nächste Woche kommt mit dem Titel-Anwärter Schwerin ein viel dickerer Brocken in die Wolfsgrube. Auf die Zuschauerzahl bei diesem sonst immer gut besuchten Ost-Duell kann man angesichts der heutigen Vorstellung auf jeden Fall schon gespannt sein.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Amtsübergabe

Sonntag, 8. März 2009 von Ingolf Rust

Heute endete die Amtszeit des VfB Suhl als amtierender Deutscher Pokalsieger. Beim DVV-Pokalfinale in Halle (Westfalen) stritten die Roten Raben aus Vilsbiburg und der Dresdner SC um die Nachfolge. Nach einer spannenden und umkämpften Partie, in welcher die Niederbayern nach zwei Sätzen schon beinahe wie der sichere Sieger aussahen, mussten sich die Damen aus der sächsischen Landeshauptstadt nach einem starken Comeback in den Sätzen 3 und 4 am Ende doch dem Deutschen Meister aus Bayern geschlagen geben. So konnten nach über zwei Stunden Spielzeit die Vilsbiburgerinnen den Pokal in die Höhe recken, und auch der Pokal der Herren tritt die Reise über den Weisswurst-Äquator an: Generali Haching triumphierte im Finale der Männer über den Moerser SC.
Die Dynamics gratulieren.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Krisensichere Jobs

Dienstag, 3. März 2009 von Ingolf Rust

Heute: „Facility-Manager bei VT Aurubis Hamburg“

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...