Statistik
User: 2014300
Views: 16625051
Gestern: 604
Heute: 539
Seite durchsuchen
letzter Foren-Eintrag
Re: Fanclubversammlung Mai/Juni 2012
(15.06.2012 10:02), von Suhler91
 

Archiv für April 2007

Interview mit Jelena „Jeca“ Mijatovic

Samstag, 28. April 2007 von Bux

Deutsch Englisch

Suhl, 28.04.2007: Es ist geschafft…der dritte Platz ist unser! Zumindest für sieben Tage. Nach einem zähen Start im ersten Satz und einem vernichtenden Zweiten, fand das Team zurück ins Spiel und holte sich die Sätze drei und vier und ergatterte damit zwei Punkte gegen die Damen von NA.Hamburg. Nach dem verwandelten Matchball sprang buchstäblich die ganze Halle auf, und feierte diesen wichtigen Sieg, aber unser Bier musste noch ein bisschen im Faß verweilen. Wir konnten nach dem Spiel mit Jelena Mijatovic sprechen, und wir sind überzeugt, dass das daraus entstandene Interview wieder sehr gut geworden ist. Daher möchten wir dafür an dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an Jelena senden.

Dynamics: Herzlichen Glückwunsch zum Sieg! Kannst Du uns vielleicht in ein paar Worten das Spiel aus deiner Sicht beschreiben?
Jeca: Wir tun uns immer etwas schwer gegen Hamburg, und dieses Mal war die Frage, ob wir es schaffen würden in einen guten Rhythmus zu kommen, ob unser Zuspiel passt und inwiefern es uns gelingen würde, ein variables Angriffsspiel zu entwickeln. Heute hatten wir jedoch das ganze Spiel über ein paar Probleme mit dem Passspiel, aber wir waren in der Lage, das mit guten Angriffsschlägen, Blocks und guten Abwehraktionen auszugleichen. Auf der anderen Seite hatte auch Hamburg ein bisschen Mühe im Spielaufbau, so dass unsere Probleme nicht so schwer ins Gewicht fielen. Es war eben so ein Spiel, in welchem es nur eine Frage der Zeit war, bis eine der Mannschaften ihren Rhythmus findet und dann das Spiel für sich entscheidet. (mehr …)

Interview mit Charly Spieß

Samstag, 28. April 2007 von Bux
Suhl, 28.04.2007: Eine spannende und recht erfolgreiche Saison neigt sich dem Ende entgegen. Dass die Mannschaft das Potential hat um die vorderen Ränge der höchsten deutschen Liga mitzuspielen war schon länger bekannt. Diese Saison jedoch scheint der lange Traum von einem Platz unter den Top 3 nun endlich wahr werden zu können.Verletzungsbedingt war es Charly nicht vergönnt auch aktiv auf dem Feld mitwirken zu können. So fand sie diese Saison ihren Platz als Co-Trainer im Team von Han Abbing. Wie man die Spiele am Rande des Parketts so erlebt versuchten wir nach dem 8. Playoffspiel zu erfahren.

Dynamics: Hallo, danke dass du trotz der Abivorbereitung noch ein paar Minuten Zeit für uns gefunden hast. Die letzten Spiele waren, wohl nicht nur für uns Fans, die spannendsten und nervenaufreibendsten der letzten Jahre. Zum heutigen Spiel: Ein hart umkämpfter 1. Satz, dann ein Satz zum vergessen, gefolgt von einem furiosen Ende. Wie hast du das Spiel gesehen, was hat für dich den Unterschied ausgemacht.
Charly: Ganz klar, den Unterschied haben Han`s Schuhe gemacht. Nein im Ernst ich hatte von Anfang an das Gefühl dass wir heute gewinnen werden. Die letzten Spiele haben natürlich das Selbstvertrauen gestärkt, außerdem hatte ich das Gefühl das wir heute den größeren Siegeswillen hatten. Wir haben es geschafft Fehler hinter uns zu lassen, den zweiten Satz zu vergessen und haben einfach weitergespielt, was uns früher nicht immer gelungen ist. Und wir hatten Heimvorteil. (mehr …)

Interview mit Grit Lehmann

Donnerstag, 26. April 2007 von Bux
Suhl/Tongeren(BEL), 26.04.2007:

Wir sind Belgischer Meister!

Vor zwei Tagen erfuhren wir vom ersten Neuzugang für die neue Saison: Grit Lehmann. Heute sind wir stolz darauf, dass wir unseren „Lesern“ das erste Interview mit ihr präsentieren können. Gestern (25.04.07) wurde sie mit ihrem aktuellen Team, VBC Euphony Tongeren, Belgischer Meister! Trotz Meisterfeier hat sie sich die Zeit genommen, unsere Fragen zu beantworten. Dafür an dieser Stelle noch mal ein großes Dankeschön im Namen aller VfB-Fans!
Viel Spaß beim Lesen!

Dynamics: Vielen Dank, dass du dich für das kurze Interview bereit erklärt hast. Erst einmal: Herzlichen Glückwunsch zum Gewinn der Belgischen Meisterschaft.
Grit: Danke!

Dynamics: Das Ergebnis von 3:0 nach Spielen kann sich sehen lassen. Die einzelnen Ergebnisse betrachtet, war das aber offensichtlich eine ganz knappe Angelegenheit. Habt ihr es euch so schwer vorgestellt, oder täuschen die knappen Ergebnisse über die Kräfteverhältnisse hinweg?
Grit: Das war eine ziemlich ausgeglichene Sache. Uns war vorher klar, dass es spannend wird, und die Chancen waren 50:50. Die Tagesform und ein bisschen Glück waren ausschlaggebend. (mehr …)

Edelmetall winkt…

Mittwoch, 25. April 2007 von Bux

…allerdings im Moment noch aus der Ferne. Der Weg zur Medaille führt über die letzten drei Saisonspiele, und von denen müssen mindestens zwei gewonnen werden. Aber nach den großen Spielen gegen Dresden und in Wiesbaden kann das Team mit Zuversicht auf die kommenden Aufgaben blicken. Die nächsten Gäste in der Wolfsgrube sind die Damen von NA.Hamburg – direkte Konkurrenten um den begehrten dritten Tabellenrang. Die Hanseatinnen haben zuletzt fünf Spiele in Folge nicht gewinnen können, jedoch war ihre Leistung beim Spiel gegen Titelverteidiger Schwerin schon wieder um einiges besser als am Doppelspieltag gegen die Roten Raben.
Also Dynamics – nur 100%iger Einsatz kann die Maxime sein !

Außerdem möchte der Fanclub Dynamics an dieser Stelle die neue Spielerin des VfB begrüßen – wir wünschen Grit Lehmann viel Erfolg in Suhl, und drücken ihr die Daumen für die letzten Spiele bei ihrem aktuellen Verein – VBC Euphony Tongeren – dort ist man auf dem besten Weg, belgischer Meister zu werden.

bild20.jpg

PS: Die lange überfälligen Galerien (seit dem Schwerin-Spiel vom 31.03.) sind jetzt endlich online. Vielen Dank an „Suhler91“ für die Fotos vom Auswärtsspiel in Wiesbaden. Vielleicht kann er ja mit seinen Mitfahrern noch einen kleinen Bericht für unsere „Unterwegs-Sektion“ verfassen. ;) Der Spielbericht von der Auswärtsfahrt nach Dresden ist ja heute relativ „zeitnah“ fertig geworden.

Neuigkeiten gibt es auch in der Juniors-Sektion – die „Kücken“ der F-Jugend haben ein Turnier in Schmalkalden bestritten. Mehr dazu hier….

Und als Zuckerl oben drauf gibt es jetzt sogar noch das allererste Dynamics-Interview mit VfB-Neuzugang Grit Lehmann. Viel Spaß beim Lesen !

Endstation Wolfsgrube…

Montag, 16. April 2007 von Bux

bild01.jpg

…hieß es für die 15 Spiele andauernde Siegesserie des Dresdner SC. Nach dem 0:3 vom Freitag (Auswärtsbericht folgt…) hatten selbst die optimistischsten VfB-Anhänger nur noch wenig Hoffnung, als die Anzeigetafel am Sonntag gegen 1500 Uhr schon ein 2:0 für den DSC präsentierte. Aber in der Mannschaft erwachte wieder der Kampfgeist, den man schon des öfteren in der Wolfsgrube bewundern konnte, und nach 110 Minuten stand es 3:2 für den VfB und die Halle stand Kopf. Bilder und Interviews gehen die Tage auch online – zur Zeit ist die dynamische Personaldecke leider etwas dünn.

Interview mit Christiane Fürst

Sonntag, 15. April 2007 von Bux
Suhl / Dresden, 15.04.2007: Eigentlich sollten die einleitenden Worte heißen: "Habt ihr es euch so einfach vorgestellt zwei mal innerhalb von 48 Stunden Suhl zu schlagen." Dass nun alles anders gekommen ist hätten sicher die wenigsten geglaubt, besonders nach dem Spiel am Freitag. Erst einmal Danke, dass Du Zeit gefunden hast uns ein paar Fragen zu beantworten. Nach solch einem Spiel fällt sicher eine Analyse nicht so leicht wie nach einem Sieg wie am vergangenen Freitag.

Dynamics: Was denkst Du, wie konnte es zu dem Einbruch kommen. Jeder in der Halle war sich Ende des zweiten Satzes sicher, dass das Spiel schon entschieden sei.
Christiane: Ich glaub dass haben viele gedacht. Ich fand unsere Leistung von Anfang an nicht so gut. Wir haben viele Fehler gemacht. Nach dem gewonnen 2. Satz kam dann ein etwas zu lockeres Spiel dazu. Psychisch denkst du zwar nicht dass es vorbei ist, aber an unkonzentrierten und fehlerhaften Handlungen bekommt man mit, dass nicht mehr der nötige Druck und die 100% Einsatzbereitschaft dahinter stehen. (mehr …)

Interview mit Anne Köhler

Sonntag, 15. April 2007 von Bux
Suhl, 15.04.2007: Spannender und nervenaufreibender geht es kaum. Dies ist wohl eine passende Beschreibung für das Meisterrunden-Heimspiel gegen den Dresdner SC. Nach der Partie waren daher alle am Ende ihrer Kräfte – Spielerinnen und Fans. Aber für ein kurzes Interview mit Anne Köhler hat unsere Kraft noch gereicht. :) (SC)

Dynamics: Mit dem heutigen Spiel habt ihr ja wieder einen Krimi abgeliefert. Vielleicht kannst du einmal zwei, drei Worte dazu sagen ?
Anne: Am Anfang sind wir ein wenig schwer ins Spiel rein gekommen. Vielleicht hatten wir auch noch ein wenig Angst wegen dem Hinspiel vom Freitag in Dresden. Das haben wir dann aber abgelegt und mit Freude gespielt. War schön!

Dynamics: Beim Spiel am Freitag in Dresden war es ja fast so wie beim heutigen ersten Satz. Da schien euch zum Ende hin ein wenig die Luft aus zu gehen. Woran kann das liegen?
Anne: Oh! Das weiß ich wirklich nicht. (mehr …)

Chaos und Frustration…

Samstag, 14. April 2007 von Bux

…und das schon vor dem Spiel. Die Dynamics waren bis Chemnitz noch voll Hoffnung und guter Laune ob des schönen Wetters, aber der „Wahnsinn“ auf Deutschlands Autobahnen schlug wieder einmal im ungünstigsten aller Momente zu. Stau bei Chemnitz-Ost. Und kaum war dieser überwunden, musste die Feuerwehr bei Hainichen doch tatsächlich mitten auf der Autobahn ihr Jahresmanöver abhalten. Ergebnis: Der VfB musste einen halben Satz ohne Dynamische Unterstützung spielen.

bild02.jpg
Dynamics – Rockstars wie aus dem Bilderbuch

Der Rest des Spieles ist schnell erzählt – in Satz 1 und 2 konnte sich das Team immer wieder einen Vorsprung herausspielen, verlor aber gegen Ende der Spielabschnitte immer wieder den Faden und musste den DSC vorbeiziehen lassen, welcher dann im 3. Satz sehr schnell alles klar machte. Als die Dresdnerinnen schon ein ganzes Stück weit vorn lagen, bekamen Manja Simmank und Anne Suchomil noch ein paar Minuten Einsatzzeit, und das Team konnte den Abstand noch etwas verkürzen, bevor der unvermeidliche Matchball verwandelt wurde. Endstand: DSC 3, VfB 0…naja, vielleicht beim nächsten Mal.

PS: Die Rückfahrt verlief übrigens reibungslos…natürlich!

Interview mit Magdalena Sadowska

Samstag, 7. April 2007 von Bux
Suhl, 07.04.2007: Nach dem Heimspiel gegen den Schweriner SC wollten wir eigentlich wieder eines unserer Interviews führen, aber die Technik streikte, und so mussten wir im Laufe der Woche schnell eine Alternative finden. Aber dank Ray Tomlinson (A.d.R.: Erfinder der E-Mail) waren wir dann in der Lage, Magdalena Sadowska ein paar Fragen zukommen lassen, die sie uns freundlicherweise noch vor den Feiertagen beantwortete. Dafür möchten wir uns an dieser Stelle noch einmal bedanken.

Viel Spaß beim Lesen!

Dynamics: Das Spiel gegen Schwerin war ja sehr hochklassig und leider nicht mit dem besseren Ende für uns. Kannst Du die Gründe für die Niederlage irgendwie beschreiben?
Magda: Zum Ende der Sätze hat Schwerin leider ein bisschen mehr Glück gehabt und auch etwas bessere Nerven beim Angriff. (mehr …)